Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Tipps&Urteile

BSG: Kranken­ver­si­che­rungs­schutz als Student endet mit 37 Jahren

(dpa). Der Kranken­ver­si­che­rungs­schutz für Studenten endet spätestens mit 37 Jahren. Das hat das Bundes­so­zi­al­ge­richt (BSG) in Kassel klarge­stellt.

Bei Langzeit­stu­denten, die älter seien als 30 Jahre, komme die kostengünstige Kranken­ver­si­che­rungs­pflicht nur infrage, wenn es bedeu­tende Hinde­rungsgründe wie Erkrankung oder eine Behin­derung für die Beendigung des Studiums gebe, urteilte der 12. Senat. Aller­dings würden auch diese die Versi­che­rungs­pflicht nicht unbegrenzt verlängern.

Im konkreten Fall hatte der Student mit seinem Begehren keinen Erfolg. Er hatte, als seine Kranken­ver­si­cherung ihm die Studenten-Versi­cherung kündigte, das 37. Lebensjahr längst überschritten.

Bundessozialgericht am 15. Oktober 2014 (AZ: B 12 KR 17/12 R)

Rechtsgebiete
Sozialversicherungsrecht Versicherungsrecht

Zurück