Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Tipps&Urteile

Blut- und Organ­spender sind gesetzlich unfall­ver­si­chert

(dpa/tmn). Blutspender stehen unter dem Schutz der gesetz­lichen Unfall­ver­si­cherung. Darauf weisen der Gemeinde-Unfall­ver­si­che­rungs­verband Hannover und die Landes­un­fall­kasse Nieder­sachsen hin. Das Gleiche gilt auch für Spender von Organen und Gewebe. Der Versi­che­rungs­schutz besteht unabhängig davon, ob der Blut- oder Organ­spender für seine Spende Geld bekommt oder nicht.

Passiert bei der Spende selbst oder bei vorbe­rei­tenden Unter­su­chungen ein Unfall, bezahlt die gesetz­liche Unfall­ver­si­cherung die medizi­nisch notwen­digen Heil- und Rehabi­li­ta­ti­onsmaßnahmen. Versi­chert sind auch Kompli­ka­tionen im Zuge der Spende, etwa eine Infektion, und Unfälle auf Wegen, die mit der Spende verbunden sind.

Rechtsgebiete
Versicherungsrecht

Zurück