Rechtslexikon

Sachbeschädigung

das vorsätzliche und rechtswidrige Beschädigen oder Zerstören einer fremden Sache

Als Beschädigung gilt die nicht ganz unerhebliche Verletzung der Substanz, der äußeren Erscheinung oder der Form einer Sache, durch die die Brauchbarkeit der Sache zu ihrem bestimmten Zweck beeinträchtigt wird. Als Beschädigung kommt mit der Einfügung des § 303 Abs. 2 StGB auch das nicht nur unerhebliche und nicht nur vorübergehende unbefugte Verändern des Erscheinungsbildes einer fremden Sache in Betracht; hierdurch sollen auch die Fälle erfasst werden, in denen eine Verunstaltung, z. B. durch Wandsprayen oder wildes Plakatieren, die Grenze zur Substanzverletzung noch nicht überschreitet. Als S. kann auch das Beschmutzen einer Sache ohne eigentlichen Substanzverlust infrage kommen. Das StGB unterscheidet: die einfache S. (§ 303 StGB), die mit Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren bedroht wird und nur auf Antrag verfolgt wird, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält (§ 303 c StGB); die gemeinschädliche S., die z. B. Grabmäler und dem öffentlichen Nutzen dienende Sachen betrifft und mit Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren (§ 304), die völlige oder Teilzerstörung von Bauwerken, die mit Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren (§ 305) belegt ist. Unter den Abschnitt S. zählt das StGB auch die Veränderung von Daten (§ 303 a), die Computersabotage (§ 303 b) sowie die Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel (§ 305 a).

Quelle:
Duden Recht A – Z © 2011 Bibliografisches Institut GmbH Berlin

Wählen Sie aus über 65000 Anwältinnen und Anwälten in Deutschlands grösster Anwaltssuche

Strafverteidiger-Notdienst

Die Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des Deutschen Anwaltvereins informiert auf ihrer Homepage über die aktuellen Rufnummern und Ansprechpartner der Notdienste für Strafsachen.

Ansprechpartner suchen

Mehr Recht ins Essen, Sarah Wiener?

Aus dem Magazin

  • Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

    Die Grundgesetz-App des Deutschen Anwaltvereins bietet u. a. alle Artikel der neuesten Fassung des Deutschen Grundgesetzes in ansprechender und übersichtlich gestalteter Form.

  • Bußgeldrechner

    Sie haben eine rote Ampel übersehen oder sind geblitzt worden? Mit der App des Deutschen Anwaltvereins können Sie direkt Ihr Bußgeld ermitteln – und sofort einen Anwalt finden.

  • Unterhaltsrechner

    Mit der Unterhalts-App lässt sich schnell und simpel ermitteln, welchen Unterhaltsanspruch Sie haben.

  • Blutalkoholrechner

    Sie möchten wissen, wie sich Alkoholkonsum auf den Blutalkoholspiegel auswirkt? Der Blutalkoholrechner des Deutschen Anwaltvereins hilft Ihnen weiter.