Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Rechtslexikon

Raterteilung

die Erteilung eines Rates, einer Auskunft oder einer Empfehlung

I. d. R. handelt es sich bei der Rater­teilung um eine bloße Gefälligkeit, die den Ratgeber nicht zur Haftung für aus der Befolgung des Rates entste­hende Schäden verpflichtet (§ 675 BGB). Eine Schadenser­satz­pflicht besteht aber, wenn der Tatbe­stand einer unerlaubten Handlung verwirk­licht ist (z. B. bei einer vorsätzlich falsch erteilten Auskunft) oder wenn der Rater­teilung ein (ausdrücklich oder konkludent geschlos­sener) Vertrag zugrunde liegt (z. B. Geschäftsbe­sor­gungs­vertrag eines Anwalts oder einer Bank), dessen Haupt- oder Neben­pflicht sie ist.