Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Reform der Pflege­ver­si­cherung: Welche Neuerungen greifen ab Januar 2017?

Bisher fast unbeachtet tritt zum Jahres­wechsel die Reform der Pflege­ver­si­cherung in Kraft. Die Reform bringt grund­le­gende Neuerungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen mit sich - aller­dings infor­mieren weder die Pflege­kassen ihre Mitglieder noch der Gesetz­geber etwa in einer Anzei­gen­kam­pagne darüber.

Die Deutsche Anwaltaus­kunft hat Rechts­anwalt Prof. Ronald Richter aus Hamburg zu den Neuerungen in der Pflege­ver­si­cheung ab Januar 2017 befragt. Prof. Richter ist Vorsit­zender der Arbeits­ge­mein­schaft Sozial­recht und Mitglied des Sozial­rechts­aus­schusses des Deutschen Anwalt­vereins. Zudem ist er Autor zahlreicher Veröffent­li­chungen im Heim- und Pflege­recht, unter anderem des Handbuches „Die neue soziale Pflege­ver­si­cherung – PSG II“.

Prof. Ronald Richter beant­wortet Fragen zum Beispiel

1.    zum Begriff der Pflegebedürftigkeit, der ab Januar 2017 gilt,

2.    zur Umstellung der Pflege­stufen in Pflege­grade,

3.    zu den Änderungen der Pflege­leis­tungen im stationären Bereich in Senioren- und Pflege­heimen,

4.    zu den Kriterien, mit denen ab Januar 2017 Pflegebedürftigkeit beschrieben und eingeschätzt wird.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflege.

Rechtsgebiete
Sozialrecht

Zurück