Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Podcast: Bei Hitzefrei in der Schule muss der Chef die Eltern freistellen

Wenn die Sonne scheint und die Temperaturen auf 30 Grad oder mehr steigen, zieht es viele ins Freibad oder an den See. Während Schüler dann häufig Hitzefrei haben, müssen Arbeit­nehmer auf den Feierabend warten. Der Arbeitgeber muss allerdings für erträgliche Temperaturen im Büro sorgen. Am Arbeitsplatz sollte es nicht wärmer als 26 Grad sein. Das geht aus den Arbeits­stät­ten­regeln hervor. Dazu könne er zum Beispiel einen Sonnen­schutz anbringen oder veranlassen, dass frühmorgens gelüftet wird.

Mehr dazu im Podcast mit Rechts­anwalt Swen Walentowski, Sprecher der Deutschen Anwalt­auskunft. Rechts­anwalt Walentowski antwortet darin auf folgende Fragen:

1. Wenn die Schule Hitzefrei gibt, muss der Chef reagieren?

2. Aber der Chef muss bei Hitze auch reagieren?

3. Könnte der Chef sagen: wir setzen uns in den Park?

Hier und hier lesen Sie mir zum Thema Hitzefrei.

Rechts­gebiete
Arbeitsrecht

Zurück