Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Podcast: Bei Hitzefrei in der Schule muss der Chef die Eltern freistellen

Wenn die Sonne scheint und die Tempe­ra­turen auf 30 Grad oder mehr steigen, zieht es viele ins Freibad oder an den See. Während Schüler dann häufig Hitzefrei haben, müssen Arbeit­nehmer auf den Feier­abend warten. Der Arbeit­geber muss aller­dings für erträgliche Tempe­ra­turen im Büro sorgen. Am Arbeits­platz sollte es nicht wärmer als 26 Grad sein. Das geht aus den Arbeitsstättenregeln hervor. Dazu könne er zum Beispiel einen Sonnen­schutz anbringen oder veran­lassen, dass frühmorgens gelüftet wird.

Mehr dazu im Podcast mit Rechts­anwalt Swen Walen­towski, Sprecher der Deutschen Anwaltaus­kunft. Rechts­anwalt Walen­towski antwortet darin auf folgende Fragen:

1. Wenn die Schule Hitzefrei gibt, muss der Chef reagieren?

2. Aber der Chef muss bei Hitze auch reagieren?

3. Könnte der Chef sagen: wir setzen uns in den Park?

Hier und hier lesen Sie mir zum Thema Hitzefrei.

Rechtsgebiete
Arbeitsrecht

Zurück