Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Mietrecht
Energie­knappheit - So heizen Sie richtig!

Steigende Inflation und Energie­preise bereiten derzeit vielen Menschen Kopfzer­brechen. Gerade vor diesem Hintergrund bedeutet Heizkosten zu sparen, auch bares Geld zu sparen. Wo aber liegen die Pflichten des Vermieters, wenn es um das Thema Heizen geht? Welche Wohnungs­tem­peratur muss er garantieren und was sieht der Gesetzgeber vor? anwalt­auskunft.de verrät Ihnen, was es zu wissen gibt.

Flurfrage
Rollator darf im Hausflur stehen

Wohin mit dem Rollator? Diese Frage stellt sich häufig älteren Menschen, die zur Miete wohnen und ihren Rollator nicht mit in die Wohnung nehmen können.

Asylsu­chende
Kann meine Wohnung zugunsten von Flücht­lingen beschlagnahmt werden?

Auf der Suche nach Schutz vor Krieg und Gewalt kommen derzeit viele Menschen nach Deutschland. Wenn sie hier ankommen, brauchen sie Verpflegung, Nahrung – und eine Wohnung. Eine Unterkunft für die vielen Menschen zu finden bringt manche Städte und Gemeinden an die Grenzen ihrer Aufnah­me­fä­higkeit. Immer öfter ist nun zu hören, dass Immobilien beschlagnahmt werden sollen, um Schutz­su­chende dort unterzu­bringen. Manche Menschen fürchten nun, dass sie aus ihrer Mietwohnung gedrängt werden.

Unterver­mietung
Bei Vermietung über airbnb droht fristlose Kündigung

Städtetrip mit Privat­un­terkunft – ein Trend, der gerade hoch im Kurs steht. Doch wer plant, seine Wohnung über ein Portal wie airbnb zur Vermietung an Touristen anzubieten, sollte vorher mit seinem Vermieter sprechen. Sonst kann es sein, dass er selbst ganz schnell eine Unterkunft benötigt.

Mietstreit
Reparaturen: Wann der Vermieter was zahlen muss

Der Wasserhahn tropft, es schimmelt im Bad, zugige Fenster: In den allermeisten Wohnungen müssen hin und wieder Handwerker kleinere oder größere Schäden ausbessern. Oft geht damit die Frage einher, ob für die entstandenen Kosten der Mieter oder der Vermieter aufkommen muss. Wir klären, was wann gilt.

Wohnen
Schadens­ersatz bei vorgetäuschtem Eigenbedarf

Kündigt der Vermieter ein Wohnraum­miet­ver­hältnis wegen eines tatsächlich nicht bestehenden Eigenbedarfs, ist der dem Mieter, der wegen des vorgetäuschten Eigenbedarfs auszieht, zum Schadens­ersatz verpflichtet.

Mietschulden
Fristlose Kündigung auch bei Verbrau­cher­insolvenz

Der Bundes­ge­richtshof hat sich in einer Entscheidung vom 17.06.2015 mit der Frage befasst, ob ein Vermieter eine fristlose Kündigung eines Mieters, der sich in Verbrau­cher­insolvenz befindet, auch auf Mietrück­stände stützen kann, die vor der Insolvenz­an­trag­stellung entstanden sind.

Mietrecht-Blog
Bestel­ler­prinzip: Wer muss Makler­ge­bühren bezahlen?

Seit dem 1.6.2015 gilt bei Beauftragung eines Maklers zur Vermittlung von Wohnraum ausschließlich das Bestel­ler­prinzip. Denn § 2 des Gesetzes zur Regelung der Wohnraum­ver­mietung hat folgenden Absatz 1a erhalten: " Der Wohnungs­ver­mittler darf vom Wohnungs­su­chenden für die Vermittlung oder den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss von Mietver­trägen über Wohnräume kein Entgelt fordern, sich versprechen lassen oder annehmen, es sei denn, der Wohnungs­ver­mittler holt ausschließlich wegen des Vermitt­lungs­vertrags mit dem Wohnungs­su­chenden vom Vermieter oder von einem anderen Berech­tigten den Auftrag ein, die Wohnung anzubieten (§ 6 Absatz 1)."

Echt Recht?
Fahrrad entfernt: Dürfen Vermieter und Städte das?

Einige Vermieter lassen Fahrräder aus dem Hinterhof entfernen, die da ihrer Ansicht nach nichts zu suchen haben - manchmal erwischt es aber die falschen Räder, wie im Falle unseres Lesers Stefan P. Und auch Städte transpor­tieren vermeintlich herrenlose Räder mitunter ab. Ohne weiteres darf beides aber nicht passieren.

Post vom Vermieter
Mieterhö­hungs­ver­langen: Wann Ablehnung möglich ist

Vermieter können unter bestimmten Voraus­set­zungen die Miete einer Wohnung erhöhen, um sie an die ortsübliche Vergleichsmiete anzupassen. Doch braucht es hierfür gute Gründe, mitunter Beweise – und Fristen müssen eingehalten werden. Sieben Punkte, die bei Nichtbe­achtung dem Mieter zuspielen.