Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Eigentum & Verwaltung = Als RSS abonnieren; ?>

Kündigung
Wann darf mein Vermieter meine Wohnung kündigen?

Mieter­schutz spielt in Deutschland eine große Rolle: Vermieter dürfen einen Mietvertrag nicht einfach kündigen. Es gibt aber einige Fälle, in denen das rechtlich möglich ist – auch wenn die Mieter sich nichts haben zu Schulden kommen lassen. Die Deutsche Anwaltaus­kunft zeigt Ihnen im Überblick, wann eine Kündigung durch den Vermieter erlaubt ist.

Seite 6 von 7

Wohngebäude
Bleirohre im Haus: Was können Mieter dagegen tun?

Blei ist giftig und schadet der Gesundheit. Daher hätten Vermieter alte Bleirohre in ihren Häusern spätestens im Dezember 2013 austau­schen müssen. Ist das aber nicht geschehen, haben Mieter einige Möglich­keiten, rechtlich gegen das Gift in ihren Wasser­lei­tungen vorzu­gehen.

Wohngemeinschaften
Mietverträge mit WGs: Wer unter­schreibt?

Die Wohnge­mein­schaft ist aus dem heutigen Leben kaum noch wegzu­denken. Insbe­sondere junge Menschen und Studenten nutzen diese Möglichkeit des Wohnens, um sowohl finan­ziell als auch sozial davon zu profi­tieren. Es ist aber nicht immer klar, in welchem recht­lichen Verhältnis Vermieter und Mieter zuein­ander stehen. Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt.

Staat­liches Korrektiv
Mietpreis­bremse: Wirkung auf Mieter und Eigentümer

Die Politik feiert sie als segen­reiches Medikament: Die sogenannte Mietpreis­bremse gilt seit dem 1. Juni in Berlin, andere Bundesländer folgen. Wir erklären, welche Ausnahmen gelten und welchen Nutzen Mieter daraus ziehen können.

Hausbesitz
Schäden am Gemein­schafts­ei­gentum - Wer zahlt was?

Eigener Herd ist Goldes wert. Doch wenn im Mehrpar­tei­enhaus mit mehreren Eigen­tums­woh­nungen etwas kaputtgeht, ist oft unklar, wer für den Schaden aufkommen muss: Wann ist die Gemein­schaft zuständig, wann der einzelne Eigentümer?

Heizen
Zeitung und Tannen­zapfen gehören nicht in den Ofen

Altpapier im Kamin verfeuern? Für viele Ofenbe­sitzer mag das normal sein. Es ist aber verboten - und das aus gutem Grund. Auch Tannen­zapfen haben im Ofen nichts zu suchen.

Energie
Strom­preiserhöhungen: Was können Verbraucher tun?

Die Preiserhöhungen seines Stroman­bieters hatte ein Verbraucher gründlich satt und zahlte seine Strom­rechnung nicht. Der Versorger stellte ihm daher den Strom ab - zu Recht, wie der Bundes­ge­richtshof nun entschied. Die Rechnung nicht zahlen ist also auch keine Lösung, um sich gegen Strom­preiserhöhungen zu wehren. Was können Verbraucher dann dagegen machen?

Auf den letzten Drücker
Neben­kos­ten­ab­rechnung: Silvester ist zu spät

In der Nachbar­schaft zerbersten erste Böller und auf dem Tisch brutzelt das Fondue: Zu früh für Neujahrswünsche – zu spät für den Vermieter und die Neben­kos­ten­ab­rechnung. Wer seinem Mieter die Abrechnung noch eben vor Jahresende in den Brief­kasten werfen will, kann sich den Weg auch sparen: Die Zustel­lungs­frist ist schon verstrichen.

Blinkende Fassade
Wie viel Weihnachts­be­leuchtung ist erlaubt?

Wer als Mieter, Wohnungs- oder Hauseigentümer etwas auf sich hält, wird spätestens Ende November tätig: Die Weihnachts­be­leuchtung will an der Fassade, am Fenster, am Balkon oder im Garten angebracht werden. Weihnachtlich leuch­tende Fenster und Balkone gefallen zwar nicht jedem. Gerichts­ent­schei­dungen zeigen aller­dings: Mieter haben das Recht, die Wohnung auch nach außen hin weihnachtlich zu beleuchten – mit Einschränkungen.

Serie für Bauherren
Der Traum vom eigenen Haus: Die Abnahme

Das Haus steht, es ist bezugs­fertig. Vermeintlich. Denn vorher erfolgt noch die Abnahme, ein ganz entschei­dender Schritt, denn wer hier als Bauherr unachtsam ist, dem drohen unter Umständen hohe Kosten. Worauf Sie dabei achten sollten, erklären wir im letzten Teil unserer Serie: die Abnahme.

Kalte Jahreszeit
Wer haftet bei Schnee und Eis?

Wenn es draußen stürmt und schneit, muss ein Eigentümer sein Haus winterfest machen. Er sollte aber auch etwa an die Straße vor seinem Haus denken. Denn wenn dort Schnee liegt und ein Passant darauf ausrutscht, haftet er. Damit niemand zu Schaden kommt, sollte ein Hauseigentümer in der kalten Jahreszeit einiges beachten.

Seite 6 von 7