Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Eigentum & Verwaltung = Als RSS abonnieren; ?>

Kündigung
Wann darf mein Vermieter meine Wohnung kündigen?

Mieter­schutz spielt in Deutschland eine große Rolle: Vermieter dürfen einen Mietvertrag nicht einfach kündigen. Es gibt aber einige Fälle, in denen das rechtlich möglich ist – auch wenn die Mieter sich nichts haben zu Schulden kommen lassen. Die Deutsche Anwaltaus­kunft zeigt Ihnen im Überblick, wann eine Kündigung durch den Vermieter erlaubt ist.

Seite 3 von 7

Wohnungs­eigentümer
WEG-Verwalter no more: Entlastung und Abberufung des Verwalters

Eine Wohnanlage zu verwalten, ist viel Arbeit: Abrech­nungen wollen erstellt, Gelder verwaltet und Versamm­lungen organi­siert werden. Je mehr Wohnungen dazu gehören, desto höher der Aufwand. Viele Wohnungs­eigentümerge­mein­schaften (WEG) stellen dazu einen WEG-Verwalter ein. Einige Jahre später stellt sich dann womöglich die Frage, was zu tun ist, wenn der Vertrag ausläuft – oder wenn eine der beiden Parteien ihn beenden will. Zudem kommt häufig die Frage nach der Entlastung des WEG-Verwalters auf.

WEG-Verwaltung
WEG-Verwalter: Auswahl und Bestellung

Es ist eines der sperrigsten Wörter der deutschen Sprache: die Wohnungs­eigentümerge­mein­schaft, abgekürzt mit WEG. Es steht für eine Gruppe von Wohnungs­eigentümern, die gemeinsam ein Wohnhaus mit mehreren Eigen­tums­woh­nungen besitzen. Sie verwalten ihr Eigentum, das Wohnhaus, zusammen. Dazu können sie einen WEG-Verwalter einsetzen, der sich der Verwal­tungs­auf­gaben annimmt. Doch wie geht die Bestellung eines WEG-Verwalters vonstatten? Und worauf müssen Wohnungs­eigentümer dabei achten?

Mietfragen
Eigen­tums­woh­nungen können angemes­sener Ersatz­wohnraum sein

Luxussa­nierung, Abriss und Neubau – vielerorts schwindet gerade in Großstädten der bezahlbare Wohnraum. In Berlin und anderen Städten gibt es daher ein Zweck­ent­frem­dungs­verbot. Dies soll verhindern, dass vorhan­dener Wohnraum dem Wohnungs­markt entzogen werde. Aber fällt ein Neubau, der Mietwoh­nungen durch Eigen­tums­woh­nungen ersetzt, darunter?

Beliebte Wohnge­biete
Milieu­schutz­ge­biete: Worauf müssen Vermieter und Eigentümer achten?

Wer in einer deutschen Großstadt lebt und dort schon einige Jahre verbracht hat, wird an vielen Ecken Veränderungen bemerken: Häuser werden renoviert, alte Kioske weichen Bioläden und Weinbars, das Publikum auf der Straße verändert sich. Gentri­fi­zierung ist das Stichwort, Milieu­schutz heißt die vermeint­liche Waffe dagegen. Damit wollen die Städte verhindern, dass Mieter aus ihren angestammten Wohnge­bieten verdrängt werden. Die entspre­chenden Maßnahmen haben für Wohnungs­eigentümer und Vermieter weitrei­chende Folgen.

Mietrecht-Blog
Eigen­bedarf: Der Eigen­nut­zungs­wunsch muss ernsthaft sein!

Der u.a. für das Wohnraum­miet­recht zuständige VIII. Zivil­senat des Bundes­ge­richtshofs (BGH) musste sich in einer Entscheidung vom 23.09.2015 – Az: VIII ZR 297/14 – mit den Voraus­set­zungen für eine wirksame Eigen­be­darfskündigung befassen.

Wohnungs­eigentümer
BGH: WEG darf Darlehen aufnehmen

Wohnungs­eigentümerge­mein­schaften (WEG) dürfen grundsätzlich einen langfris­tigen Kredit aufnehmen, um Sanie­rungsmaßnahmen zu finan­zieren. Die Betei­ligten müssen Nutzen und Risiken ihres Vorhabens aber gründlich abwägen – für Wohnungs­eigentümer ist ein gemein­schaft­liches langfris­tiges Darlehen mit beson­deren finan­zi­ellen Risiken verbunden. Das entschied der Bundes­ge­richtshof (BGH) am 25. September 2015 (Az.: V ZR 244/14).

TV und Radio
BGH: Wohnungs­eigentümer müssen keine GEMA-Gebühr zahlen

Wohnungs­eigentümer in Wohnan­lagen mit einer gemein­samen Satel­li­tenschüssel können aufatmen: Für die Weiter­leitung von TV-Signalen per Kabel in die Wohnungen müssen sie keine Gema-Gebühr zahlen. Das entschied der Bundes­ge­richtshof am 17. September 2015 (AZ: I ZR 228/14).

Das sagen die Gerichte
Ihr Recht rund um die eigenen vier Wände: Urteile im Überblick

Viele träumen von den eigenen vier Wänden. Der Weg dahin kann kompli­ziert sind und führt manchmal durch den Gerichtssaal. Die wichtigsten Urteile für Bauherren und Immobi­li­e­neigentümer finden Sie hier im Überblick:

Seite 3 von 7