Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Immobilienrecht
Immobi­li­enkauf unver­hei­ra­teter Paare: Rechts­be­ratung lohnt sich

Immer mehr Paare in Deutschland leben ohne Trauschein zusammen. Im Alltag mag sich ihr Leben von dem Verhei­ra­teter kaum unter­scheiden, rechtlich sind sie gegenüber Ehepaaren jedoch klar benach­teiligt. Gemeinsam eine Immobilie zu bauen oder zu kaufen kann deshalb zu einer Heraus­for­derung werden – vor allem im Fall der Trennung. Paare, die in „wilder Ehe“ leben, können finan­zielle und andere Nachteile vermeiden, wenn sie sich vor dem Bau oder dem Kauf einer Immobilie von einer Rechtsanwältin oder einem Rechts­anwalt infor­mieren und beraten lassen.

Seite 1 von 2

Gewährleistung
Hauskauf: Verkäufer muss über undichten Keller infor­mieren

Wer eine ältere Immobilie kauft, kann davon ausgehen, dass das Haus wahrscheinlich Mängel aufweist. Muss der Verkäufer darüber infor­mieren, auch wenn ein Ausschluss der Gewährleistung besteht? Wann kann der Käufer einer Immobilie vom Kaufvertrag zurücktreten?

Sicherheit am Bau
Hausbau: Wie muss ich private Bauhelfer und die Baustelle absichern?

Den Traum vom eigenen Haus träumen viele Deutsche. Doch so ein Hausbau ist ein teures Unter­fangen. Viele private Bauherren sichern sich deswegen Unterstützung aus der Familie, dem Freundes- oder Bekann­ten­kreis. Nach Feier­abend und am Woche­nende packen dann Kollegen und Freunde auf der Baustelle mit an. Aber was passiert, wenn es zu einem Unfall kommt: Müssen Bauherren private Bauhelfer versi­chern? Und wie muss die Baustelle abgesi­chert werden?

Nachbarschaft
Störende Bäume auf Grundstück des Nachbarn: Anspruch auf Besei­tigung?

Von einem Sonnenbad im eigenen Garten träumen viele Hauseigentümer. Wenn jedoch die Bäume des Nachbarn Schatten auf das eigene Grundstück werfen, ist es mit dem Sonnen­baden schnell vorbei. Kann man sich dagegen wehren, wenn auch noch Äste ins eigene Grundstück ragen und Nadeln herab­fallen?

Bundesgerichtshof
Entschädigung der Bank bei vorzei­tigem Ausstieg aus Immobi­li­en­kredit?

Ein vorzei­tiger Ausstieg aus einem Immobi­li­en­kredit kann für Verbraucher teuer werden. Der Bank steht Entschädigung für entgangene Zinsen zu. Durch einen Richter­spruch ist nun aber sicher­ge­stellt, dass manche Häuser nicht zu viel kassieren.

Mieten
Baugerüst vor dem Haus: Welche Rechte haben Mieter?

Was gibt es schöneres als an einem lauen Spätsommer­abend, nach getaner Arbeit, noch ein paar Stunden mit einem Glas Wein auf der eigenen Terrasse zu sitzen? Doch das wird Mietern manchmal verwehrt, zum Beispiel durch ein Baugerüst vor dem Haus. Die Deutsche Anwaltaus­kunft hat sich angesehen, welche recht­lichen Folgen der Aufbau eines Baugerüstes mit sich bringen kann und was er für Mieter bedeutet.

Baurecht
Hausbau: Risiko des Baugrunds eindeutig regeln

Ein Haus braucht ein solides Fundament. Eine wichtige Rolle spielt hier der Grund und Boden, auf dem es stehen soll. Aller­dings lässt sich die Beschaf­fenheit des Baugrunds nicht ohne Weiteres und schon gar nicht völlig zweifelsfrei vorher­sagen.

Kreditnehmer
Widerruf von Immobi­li­en­dar­lehen: Schnelles Handeln gefragt

Den Kaufpreis für ein Eigenheim kann kaum jemand von seinen Erspar­nissen bezahlen. Viele Immobi­lienkäufer nehmen deshalb einen Kredit auf und binden sich damit für Jahre – zumindest in den meisten Fällen. Denn wer seit dem Jahr 2002 einen Immobi­li­en­kredit aufge­nommen hat, kann ihn bei falscher Wider­rufs­be­lehrung derzeit noch wider­rufen - nach einem Beschluss der Bundes­re­gierung aller­dings nicht mehr lange.

Schäden durch Unwetter
Hausbau im Herbst: Das muss man beachten

Regen und Sturm begleiten meist den Herbst. Für Bauherren, Bauun­ter­nehmer und Archi­tekten eine undankbare Zeit – zumindest, wenn das Haus noch nicht fertig­ge­stellt ist. Worauf die Baube­tei­ligten im Herbst achten sollten:

Seite 1 von 2