Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Industrie & Handwerk

Arbeitsrecht
Ordentliche Änderungskündigung – Kündigungsfrist beachten

Bei einer ordentlichen Änderungskündigung sind ähnlich wie bei einer „normalen“ ordentlichen Kündigung bestimmte Dinge zu beachten. Dazu gehört auch die Einhaltung der Kündigungsfrist. Was passiert, wenn sie nicht eingehalten wird?

Gerichtsentscheidungen
Rundfunkbeitrag: keine Änderungen für Unternehmen

Der neue Rundfunkbeitrag ist unbeliebt – vor allem bei Unternehmen. Vor deutschen Gerichten laufen zahlreiche Klagen gegen die „Zwangsabgabe“. Zwei aktuelle Urteile zeigen: Für Unternehmen gibt es wenig Hoffnung auf eine baldige Reform des Beitrags.

BGH-Urteil
Schwarzarbeiter: Kein Anspruch auf Bezahlung

Schwarzarbeiter haben keinerlei Anspruch auf die Bezahlung ihrer Arbeit. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) heute entschieden. Ein Vertrag über Schwarzarbeit sei unwirksam, ein vertraglicher Anspruch auf Bezahlung bestehe daher nicht, sagte der Vorsitzende Richter Rolf Kniffka in Karlsruhe.

Aufschub für Firmen
SEPA-Umstellung: Kannst du IBAN?

Die EU will die Frist für die Sepa-Umstellung zum 1. Februar kassieren. Unternehmen und Vereine haben sich nicht schnell genug vorbereitet. Um ein Zahlungschaos zu vermeiden, sollen sie mehr Zeit bekommen: Sechs Monate Aufschub.

Privatautonomie
Wann Banken Firmenkonten kündigen dürfen

Kündigt die Bank ein Konto, sind für betroffene Firmen Unannehmlichkeiten vorprogrammiert: Zahlungsengpässe erreichen schnell eine existenzielle Dimension. Ein Konto stilllegen dürfen Sparkassen deshalb nur unter Vorbehalt – in der Privatwirtschaft gelten andere Regeln.

Perfekte Werkverträge
Anwälte helfen Handwerksbetrieben

Mit dem Rat des erfahrenen Rechtsanwalts beugen Handwerker Problemen vor und setzen beim Streit mit Kunden die Interessen ihrer Firma durch.

Risse in der Wand
Baumängel am Eigenheim

Seit Jahren nimmt die Zahl der Baumängel zu. Bauherren sollten sich daher frühzeitig absichern – mit einem Baurechtsanwalt und einem sachkundigen Baubegleiter. Durch die Beratung wird das fällige Honorar um ein Vielfaches gespart. Manchmal aber ist es schon zu spät – aber auch dann können Experten helfen.