Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Handwer­ker­rechnung und Gewährleistung von Handwerkern: Das müssen Sie wissen

Die Fenster müssen erneuert, das Dach repariert oder der Boden gefliest werden: In diesen Fällen muss ein Handwerker ran. Und auch wenn die meisten Betriebe einwandfrei arbeiten, läuft nicht immer alles glatt. Das Recht­sportal anwaltaus­kunft.de erklärt, was Sie zur Gewährleistung von Handwerkern wissen müssen und was Sie tun können, wenn Sie eine Handwer­ker­rechnung für zu hoch halten.

Seite 2 von 3

Kleingedrucktes
Verbraucher – nehmt euch Zeit!

In unserer Kolumne Klein­ge­drucktes schreiben wir in loser Folge über kuriose oder ärgerliche Klauseln in den Allge­meinen Geschäftsbe­din­gungen von Verträgen. Dieses Mal: Die Verbraucher unserer Tage bilden sich viel darauf ein, mündig zu sein und umsichtig zu konsu­mieren. Doch mit diesem Selbstbild ist es nicht weit her. Forscher haben heraus­ge­funden, dass sich Verbraucher im Internet nur eineinhalb Sekunden lang die Allge­meinen Geschäftsbe­din­gungen von Verträgen ansehen, bevor sie zustimmen. Aber Eile und Sorglo­sigkeit können böse Folgen haben.

Ärger mit dem Auto
Neuwagen mit Mangel: Welche Rechte Käufer haben

Nagelneu, mit der passenden Ausstattung und in der richtigen Farbe: Ein Neuwagen muss perfekt sein. So erwarten es die Käufer, und dafür bezahlen sie auch. Umso ärgerlicher ist, wenn beim oder direkt nach dem Kauf Mängel auftreten. Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt, welche Rechte Käufer von Neuwagen bei Mängeln genießen.

Kostenfalle
Flugbu­chung: Sind Kredit­kar­tengebühren rechtens?

Vermeintlich günstige Flugbu­chungen im Internet entpuppen sich beim Bezahlen häufig als teures Lockan­gebot. Viele Anbieter verlangen für bestimmte Zahlungs­arten Aufschläge, zum Beispiel Kredit­kar­tengebühren – obwohl diese häufig illegal sind.

Kleingedrucktes
Eine verhängnis­volle Leerstelle

In unserer Kolumne Klein­ge­drucktes schreiben wir in loser Folge über kuriose oder ärgerliche Klauseln in Verträgen aller Art. Dieses Mal: Warum Verbraucher manchmal nicht nur über das Klein­ge­druckte stolpern. Zum Verhängnis werden kann Verbrau­chern auch, wenn rechtlich eigentlich vorge­schriebene Vorgaben fehlen.

Internetauktion
eBay-Aukti­ons­an­gebot: Abbruch kann erlaubt sein

Wer bei dem Inter­ne­tauk­ti­onshaus Möbel, Klamotten oder auch ein Auto einstellt, gibt ein verbind­liches Angebot zum Verkauf ab. Doch kann eine Auktion vom Verkäufer auch frühzeitig abgebrochen werden, hat ein Gericht entschieden.

Abgezockt?
Vertrags­ab­schluss am Telefon: Das sind Ihre Rechte

Schnell mal den Handy­vertrag verlängern, oder bei einem Werbe­anruf ein IPad gekauft: Verträge werden immer wieder am Telefon abgeschlossen. Das ist erlaubt und trotzdem oft heikel, da die Inhalte nicht schriftlich vorliegen. Wie sich Verbraucher verhalten sollten und welche Regeln gelten.

Schmerzensgeld
Friseur: Schadensersatz bei missra­tenem Schnitt?

Falsche Farbe, kahle Stellen: Ein missra­tener Friseur­besuch ist für viele Menschen eine Horror­vor­stellung. Ein Recht auf Nachbes­serung haben Kunden in jedem Fall – und in härteren Fällen auch Chancen auf Schadensersatz.

Schadensersatz
BGH: Verkäufer haften für Mängel nicht unbegrenzt

Verkäufer haften für Schäden nicht unbegrenzt: Das hat der Bundes­ge­richtshof in einem Urteil bekräftigt. Der Ausgleich darf aber den Verkaufswert übersteigen. Das kann Verkäufer vor allem bei Schnäppchen teuer zustehen kommen.

BGH-Urteil
Schwarz­ar­beiter: Kein Anspruch auf Bezahlung

Schwarz­ar­beiter haben keinerlei Anspruch auf die Bezahlung ihrer Arbeit. Das hat der Bundes­ge­richtshof (BGH) heute entschieden. Ein Vertrag über Schwarz­arbeit sei unwirksam, ein vertrag­licher Anspruch auf Bezahlung bestehe daher nicht, sagte der Vorsit­zende Richter Rolf Kniffka in Karlsruhe.

Seite 2 von 3