Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Angestellt
Zuhause arbeiten
Homeoffice: Was ist rechtlich zu beachten?

Das Corona-Virus verändert auch die Arbeitswelt: Immer mehr Beschäftigte in Deutschland ziehen ins Homeoffice. Einen Anspruch darauf, von zuhause zu arbeiten, haben Arbeit­nehmer aber nicht immer. Welche Regeln sonst noch gelten, erklärt das Rechtsportal anwalt­auskunft.de informiert.

Verkehrsrecht
Fahrer­flucht: Was Sie zu Strafe, Versicherung und Parkremplern wissen müssen

Fahrer­flucht ist ein ärgerliches wie häufiges Phänomen: Drei Viertel der Deutschen haben schon einmal einen Parkrempler erlebt oder wurden in einen Unfall verwi­ckelt und dann vom Verur­sacher auf der Straße stehen gelassen. Wer kommt in diesem Fall für den Schaden auf? Und welche Konse­quenzen kommen auf den Fahrer­flüchtigen zu, wenn er erwischt wird? Das Rechtsportal anwalt­auskunft.de erklärt die Rechtslage.

Recht in Corona-Zeiten
Corona-Pandemie: Antworten auf wichtige Rechts­fragen

Die Covid-19-Pandemie verändert unser Leben rasant. Es stellen sich viele neue Rechts­fragen und die Gerichte entscheiden immer häufiger in Fällen, die mit dem Corona-Virus zusammen­hängen. Das Rechtsportal anwalt­auskunft.de fasst wichtige Informa­tionen zusammen.

Corona-Pandemie
Kontakt- und Ausgangs­be­schränkung: Wie kann ich einen Anwalt erreichen?

Die Corona-Pandemie legt das öffentliche Leben in Deutschland weitgehend lahm. Restaurants und viele Geschäfte schließen, reisen ist kaum noch möglich. Alle, die können, arbeiten im Homeoffice. Doch gleich­zeitig geht das Leben weiter: Es gibt Streitig­keiten zu Umgangs- und Sorgerecht, Verkehrs­unfälle und andere Situationen, in denen Menschen Beratung durch eine Anwältin oder einen Anwalt brauchen.

Corona-Virus
Quarantäne wegen Corona-Virus: Was ist rechtlich zu beachten?

Das Corona-Virus verbreitet sich – und die Welt trifft Vorsichts­maß­nahmen, um die Menschen vor der Krankheit zu schützen. Wer krank ist oder unter dem Verdacht steht, sich angesteckt zu haben, wird meist isoliert. So soll verhindert werden, dass sich das Virus ausbreitet. Das Rechtsportal anwalt­auskunft.de erklärt, was eine Quarantäne rechtlich für die Betroffenen bedeutet.

Strafprozess
Zeugnis­ver­wei­ge­rungsrecht: Was ist das und wer kann es nutzen?

Wir leben in Deutschland in einem Rechtsstaat: Niemand muss dabei mithelfen, dass ein Gericht ihn selbst oder einen nahen Angehörigen wegen einer Straftat verurteilt. Das regelt das Strafrecht mit dem sogenannten Zeugnis­ver­wei­ge­rungsrecht und dem Aussage­ver­wei­ge­rungsrecht. Das Rechtsportal anwalt­auskunft.de erklärt, was das genau bedeutet und für wen es gilt.

Kinder­wunsch
Künstliche Befruchtung: Staatlicher Zuschuss auch für Unverhei­ratete

Finan­zielle Unterstützung vom Staat für eine künstliche Befruchtung – darüber können sich seit 2016 nicht mehr nur Ehepaare, sondern auch unver­hei­ratete Paare mit Kinder­wunsch freuen. Doch nicht alle Paare erhalten den Zuschuss. Entscheidend ist, in welchem Bundesland sie leben und wie alt sie sind. [

E-Scooter: Was ist im Straßen­verkehr erlaubt?

Wer in einer Großstadt lebt, kommt im wahrsten Sinne des Wortes nicht um sie herum: E-Scooter, Roller mit Elektro­antrieb, stehen überall. Und die Fahrer sind mit ihnen überall unterwegs. Aber ist das überhaupt erlaubt? Das Rechtsportal anwalt­auskunft.de beantwortet die wichtigsten Fragen.

Verkehrs­unfälle
Autofahrt aus Gefälligkeit: Wer haftet bei Unfall?

Kurz ins Auto steigen um zum Fußball­training zu kommen, die Tochter zum Handball­training zu fahren oder den Sohn zur Orches­terprobe in den Nachbarort zu bringen – in der Freizeit sind viele von uns ständig mit dem Auto unterwegs. Da kann es passieren, dass es einmal kracht: Ein Autounfall bei einer Freizeitfahrt ist tragisch und wirft die Frage auf, ob der Sport- oder Musikverein, zu dem man unterwegs war, für den Schaden aufkommen muss. Viele gehen zumindest davon aus – schließlich war man ja für den Verein unterwegs, oder?

Frage des Datenschutzes
Autounfall: Smartphone-Daten als Beweis­mittel?

Mit dem Handy surfen, dabei das Naviga­ti­onsgerät bedienen und dann auch noch das Radio einstellen – vermutlich wird jeder Autofahrer das schon getan haben, auch während der Fahrt. Immer wieder wird darüber diskutiert, ob Ermitt­lungs­be­hörden künftig auf Smartphone- oder Tablet-Daten zuzugreifen dürfen, um eine mögliche Ablenkung der Fahrer nachzu­weisen. Nach derzeitiger Rechtslage verboten, könnte sich das ändern – ein Graus für Datenschützer.

Telefon, Mails, Kameras
Wie Chefs ihre Angestellten überwachen dürfen

Videoüber­wachung an öffent­lichen Plätzen ist ein Thema, das derzeit in Politik und Medien heftig diskutiert wird. Im Arbeits­alltag werden Angestellte teilweise schon seit Langem überwacht – oft auch mithilfe von Kameras. Aber auch E-Mails oder Chat-Protokolle finden ihren Weg zu den Vorgesetzten. Welche Überwachung am Arbeitsplatz erlaubt ist und was zu weit geht: die Deutsche Anwalt­auskunft klärt auf.

Anwältin/Anwalt finden!
Geld
Teure Energie - Zähler manipulieren?
Leben
Weihnachten: Geschenkeumtausch, nadelnde Tannenbäume und andere Rechtsfragen
Mobilität
Nach Verkehrsunfall: Haustier vernachlässigt - ein Haushaltsführungsschaden?
Beruf
Home-Office: Rechtliches und Neuerungen ab 2023
Leben
Schneeräumpflicht - So ist der Winterdienst geregelt
zur
Startseite