Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Auto

Wann darf die Stadt ein stillgelegtes Auto abschleppen?

Abgemeldete Fahrzeuge dürfen nicht dauerhaft auf öffentlichen Parkplätzen und Flächen stehen. Dies gilt auch für stillgelegte Autos. Der Halter muss damit rechnen, dass sie auf seine Kosten abgeschleppt werden. Ab wann darf die Stadt mit dem Kran anrücken – und wie muss sie es ankündigen?

Seite 5 von 17

Kündigungsrecht
Illegales Autorennen: Fristlose Kündigung eines Autohausverkäufers

Illegale Autorennen sind gefährlich. Die Betroffenen riskieren nicht nur die eigene Gesundheit, sondern auch das Leben Unbeteiligter. Es wird bereits darüber diskutiert, ob es hierfür nicht einen eigenen Straftatbestand geben soll. Vielen unbekannt sind aber die Folgen über das Straßenverkehrsrecht hinaus. Zivilrechtliche Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld können die Folge sein. Aber es kann auch den Job kosten.

Im Stau
Rettungsgasse bilden: Wie handeln Autofahrer richtig?

Eine Rettungsgasse auf der Autobahn soll garantieren, dass Helfer schnell zu einer Unfallstelle kommen. Doch wie wird sie gebildet: in der Mitte, zwischen linker und mittlerer Spur - oder auf dem Standstreifen? Und wie ist es in anderen Ländern Europas? Lesen Sie hier, was Autofahrer bei Unfällen auf der Autobahn und der Außerortsstraßen beachten müssen.

TV-Beitrag
Ladungssicherung: Wer den Koffer nicht sichert, kann bestraft werden

Wer mit dem Auto in Urlaub fährt oder im Baumarkt eingekauft hat, muss die Ladung richtig sichern. Viele Autofahrer aber halten sich in diesem Punkt aus Leichtsinn nicht an die Strassenverkehrsordnung. Das kann bittere Folgen haben.

Unfall
Verkehrsunfall: Muss man immer die Polizei rufen?

Nach einem Verkehrsunfall sitzt der Schock bei den Beteiligten meist tief. Wie man sich bei einem Unfall verhalten muss, hat jeder einmal gelernt: Unfallstelle absichern und Erste Hilfe leisten gehören bei schweren Unfällen in jedem Fall dazu. Bei kleineren Auffahrunfällen müssen die Beteiligten zumindest die Personalien austauschen. Dass die Polizei den Unfall aufnehmen muss, steht für viele ebenfalls fest. Wir erklären, wann Sie bei einem Verkehrsunfall die Polizei rufen müssen.

Dienstwagen
Firmenwagen: Leasingraten oft nicht absetzbar

Dienstwagen sind eine komfortable Sache. Allerdings muss man beachten, dass meist ein Abzug vom Lohn für die Nutzung oder Finanzierung vorgenommen wird. Was ist, wenn der Arbeitgeber die Leasingraten übernimmt und diese vom Lohn abzieht? Sind diese Kosten steuerlich absetzbar?

Verkehrsrecht
Anspruch auch Jahre nach Verkehrsunfall

Auch Jahre nach einem Verkehrsunfall kann man immer noch Ansprüche durchsetzen. Insbesondere hinsichtlich der Langzeitfolgen einer Verletzung. Vorsicht geboten ist aber bei Abfindungserklärungen, die alle Ansprüche abdecken sollen.

Arbeitsrecht
Vollkaskoversicherung zahlt nicht bei verschwiegenem Vorschaden

Die Fahrt durch die Waschstraße ist für die meisten Autofahrer Alltag. Verläuft sie einmal nicht ‚unfallfrei’, kann der vollkaskoversicherte Halter von seiner Versicherung die Übernahme der Reparaturkosten erwarten. Voraussetzung: Er hat seine Versicherung wahrheitsgemäß und vollständig informiert.

Gebrauchtwagen
Autokauf von privat: Das sind Ihre Rechte

Ob über Printanzeigen in regionalen Magazinen, speziellen Online-Portalen oder einem Aushang am Fahrzeug selbst – wer ein Auto von einem privaten Käufer erwerben will, findet vielerlei Angebote. In fast allen Fällen geht es dabei um Gebrauchtwagen. Die Preise sind oft niedriger als bei einem gewerblichen Gebrauchtwagenhändler – ebenso wie die rechtliche Sicherheit. Lesen Sie hier, was Sie wissen müssen, wenn Sie einen Gebrauchtwagen von privat kaufen möchten.

Mobil
Gebrauchtwagen kaufen: Vorsicht vor bösen Überraschungen

Steht ein Autokauf an, entscheiden sich viele Autofahrer für einen Gebrauchtwagen. Diese sind meist günstiger als neue Exemplare und haben sich schon bewährt – oder sie haben bereits einen Unfall hinter sich. Als Laie ist das oft schwer zu erkennen. Stellt sich dann heraus, dass der Gebrauchtwagen Mängel hat, ist der Ärger groß. Die Anwaltauskunft zeigt die wichtigsten Urteile im Überblick und erklärt, wie Sie bei einem Mangel am Gebrauchtwagen am besten vorgehen.

Reparatur
Unfallschaden: 130-Prozent-Grenze gilt auch für gebrauchte Teile

Wer schuldlos in einen Verkehrsunfall verwickelt ist, hat Anspruch auf Ersatz der Reparaturkosten. Die Kosten dürfen dabei bis zu 130 Prozent des Wiederbeschaffungswertes des Fahrzeugs ausmachen. Was ist aber, wenn die Reparaturkosten nur deshalb unter den 130 Prozent bleiben, weil gebrauchte Teile verwendet werden?

Seite 5 von 17