Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Sünden am Steuer: So verlieren Sie schnell Ihren Führerschein

Seinen Führerschein zu bekommen kann Monate dauern und durchaus teuer werden. Den Führerschein wieder los zu werden , kann zwar auch einiges kosten - geht aber dafür viel schneller. Wir haben sechs todsi­chere Strategien gesammelt, mit denen sich der Abschied vom Lappen blitz­schnell erledigen lässt. Klicken Sie sich durch und vergessen Sie nicht - Fachanwälte für Verkehrs­recht können Ihnen bei drohendem Führerschein­verlust gezielt helfen. Den passenden Rechts­bei­stand finden Sie direkt hier auf anwaltaus­kunft.de

Seite 4 von 17

Nach einem Unfall
Kann eine Werkstatt Standgeld für ein Unfall­fahrzeug verlangen?

Nach einem Unfall werden die beschädigten Fahrzeuge meist direkt zu einer Werkstatt gefahren oder abgeschleppt. Die Werkstatt repariert das Auto dann oder kauft es unter Umständen. Einigt man sich jedoch nicht, bleibt das Fahrzeug manchmal erst einmal dort. Kann die Werkstatt dann Standgeld verlangen?

Autokauf
Regeln beim Rücktritt vom Autokauf wegen Mangel

Ist ein gekauftes Fahrzeug mangelhaft, hat der Käufer ein Wahlrecht zwischen Nachbes­serung oder Nachlie­ferung. Kommt der Verkäufer dem nicht nach, kann der Käufer auch zurücktreten und erhält den Kaufpreis und die Zulas­sungs­kosten zurück. Gilt dies auch bei Autos mit Tages­zu­lassung?

Raser
Illegales Autorennen auch ohne Verab­redung?

Illegale Autorennen sind derzeit in aller Munde. Die Fahrer dieser Autorennen bringen dabei nicht nur sich, sondern auch andere in Lebens­gefahr. Ihnen drohen Bußgelder und Fahrverbot. Damit es sich um ein illegales Autorennen handelt, muss üblicher­weise eine Verab­redung der Raser vorliegen. Ziel des Autorennens muss es sein, zu gewinnen. Was gilt aber bei einem spontanen Autorennen?

Video-Beitrag
Carsharing kann teuer werden - vor allem nach einem Unfall

CarSharing wird immer beliebter, aber auch die Risiken für die Kunden sind größer geworden. Nach Auskunft des Deutschen Anwalt­vereins haben den letzten Monaten fast alle Anbieter ihre Vertrags­be­din­gungen verschärft. Die Deutsche Anwaltaus­kunft infor­miert über recht­liche Stolper­fallen beim neuen Mobilitätstrend.

Hausrat und Vermögen
Wem gehört das Famili­enauto nach der Trennung?

Bei einer Trennung oder Scheidung kämpfen die Ex-Partner häufig um die Aufteilung des Hausrats. Dazu gehört auch ein Auto, das vor allem für Fahrten mit der Familie, Einkäufe und ähnliches genutzt wurde. Doch wem steht der Wagen zu, wenn ein Partner ihn bezahlt, der andere ihn überwiegend genutzt hat?

Autounfall
Unfall mit Sommer­reifen im Winter: Voller Schadensersatz?

Wer im Winter mit Sommer­reifen unterwegs ist, riskiert bei einem Unfall seinen Versi­che­rungs­schutz. Vielleicht nicht immer vollständig, doch zumindest teilweise kann der Verlust des Versi­che­rungs­schutzes drohen. Es kommt darauf an, ob einem Autofahrer ein grob fahrlässiges Verhalten vorge­worfen werden kann.

Auf der Straße
Darf ich auf dem Seiten­streifen am Stau vorbei­fahren?

Stellen Sie sich vor, sie stehen auf der Autobahn im Stau. Bis zu der Ausfahrt, an der Sie abfahren möchten, sind es nur noch wenige Meter. Und da ist noch der Seiten­streifen: Hier hätten Sie freie Bahn. Darf man in solch einer Situation auf den Seiten- bezie­hungs­weise Stand­streifen fahren? Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt, wie die Rechtslage in diesen und anderen Fällen aussieht.

Schleicher
Muss ich ein Bußgeld zahlen, wenn ich zu langsam fahre?

Immer mehr Menschen fühlen sich gestresst und überfordert: Sie wünschen sich ein ruhiges, bewus­s­teres Leben. Entschleu­nigung ist das Stichwort. Manche nehmen das wiederum sehr ernst und zwingen ihre Mitmenschen zur Entschleu­nigung, zumindest auf der Straße. Man nennt sie auch Schleicher. Ist es erlaubt, deutlich langsamer zu fahren, als die Geschwin­dig­keits­be­grenzung anzeigt? Die Anwaltaus­kunft erklärt, wo die Grenze liegt.

Verkehrsrecht
Anschnall­pflicht: Wann Sie im Auto ohne Gurt sein dürfen.

Wer in Deutschland das Auto nutzt, muss sich anschnallen. Die Regeln sind streng und Ordnungskräfte im Verteilen von Bußgeldern nicht zimperlich. Trotzdem gibt es im Straßenverkehr Situa­tionen, in denen ein Angurten nicht zwingend vorge­schrieben sein muss. Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt, wann Sie sich gegen Bußgeld wehren können.

Autodiebstahl
Auto weg und Versi­cherung zahlt nicht: Was tun?

Es ist der Alptraum aller Autofahrer: Man kommt morgens zu seinem Parkplatz, möchte in den Wagen zu steigen und zur Arbeit zu fahren – und das Auto ist nicht mehr da, oder es ist aufge­brochen und die Fahrzeu­g­elek­tronik fehlt. Auch wer versi­chert ist, bleibt dann oft auf dem finan­zi­ellen Schaden sitzen. Was Betroffene tun können.

Seite 4 von 17