Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Mietwagen

Versi­cherung muss nach Unfall zahlen

Nutzt ein Autofahrer nach einem Unfall einen Mietwagen, muss die gegne­rische Versi­cherung auch den Vollkas­ko­schutz für das Auto bezahlen. Der Geschädigte hat Anspruch darauf sich auf Kosten der Versi­cherung gegen Schäden abzusi­chern.

Nach einem unver­schul­deten Unfall muss die gegne­rische Versi­cherung den Vollkas­ko­schutz für den Mietwagen des Geschädigten übernehmen. Das entschied das Landge­richt Düsseldorf (Az.: 23 S 287/12), berichtet der ADAC. Der Geschädigte habe das Recht, sich auf Kosten der Versi­cherung gegen das finan­zielle Risiko eines Schadens abzusi­chern - zumal es sich bei den meisten Mietwagen um neuwertige und damit teurere Modelle handelt.

Nutzungsausfall

der Ausfall der Nutzungsmöglichkeit einer Sache, z. B. durch Beschädigung; der Nutzungs­ausfall stellt einen ersatzfähigen Vermögensschaden dar, sofern die ständige Verfügbarkeit der Sache für die eigen­wirt­schaft­liche Lebens­haltung des Geschädigten von zentraler Bedeutung istSo kann z. B. der Eigentümer eines privat genutzten Kfz, der durch einen …

Das gilt auch, wenn das Unfallopfer für sein eigenes Auto keine Kasko­ver­si­cherung hatte. Aller­dings kann die gegne­rische Versi­cherung dann Abstriche machen, weil dem Geschädigten gegenüber seinem eigenen Fahrzeug ein Vorteil entsteht: Sie muss dann nicht die kompletten Kosten für den Kasko­schutz beim Mietwagen erstatten.

Themen
Auto Autounfall Schadensersatz Unfall Versicherung

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Mobilität
Sünden am Steuer: So verlieren Sie schnell Ihren Führerschein
Gesellschaft
DSGVO: Was Sie über den neuen Datenschutz wissen müssen
Wohnen
Wann ein befristeter Mietvertrag gültig ist
Beruf
Gehaltsverhandlung: Das sollten Arbeitnehmer wissen
Leben
Witwenrente und Witwerrente – was Sie wissen müssen
zur
Startseite