Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Schmale Straßen

Parken gegenüber von Ausfahrten: Wann ist das verboten?

"Ausfahrt freihalten" © Quelle: Buehner/fotolia.de

Wenn eine Straße schmal ist, ist das Parken gegenüber von Grundstücksaus­fahrten verboten. Das legt die Straßenver­kehrs­ordnung (StVO) fest. Doch wann ist eine Straße zu schmal, um gegenüber einer Ausfahrt oder einer Garage zu parken?

Mit dieser Frage befasste sich der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet (Entscheidung vom 8. März 2017, AZ: 5 S 1044/15).

Parkverbot gegenüber von Grundstücksaus­fahrten und Garagen­aus­fahrten zulässig?

Der Mann war Eigentümer eines Wohnhauses und einer Garage. Die Garage lag etwas tiefer als die Straße, die Fahrbahn und Gehweg zusam­men­ge­nommen waren insgesamt 6,65 Meter breit. Parkten gegenüber der Ausfahrt Fahrzeuge, musste der Mann mehrfach rangieren, um sich auf der Straße einzufädeln.

Er stellte einen Antrag, dass gegenüber seiner Ausfahrt ein Parkver­bots­schild aufge­stellt würde. Das Parken sei dort ohnehin unzulässig, weil die StVO das Parken „vor Grundstücksein­fahrten und Grundstücksaus­fahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber“ verbiete.

Gericht: Dreima­liges Rangieren, um aus Garage zu fahren, ist angemessen

Weder der Antrag noch seine anschließende Klage waren erfolgreich. In erster Instanz wiesen die Richter des Verwaltungsgerichts unter anderem darauf hin, dass vor dem Hintergrund des heutigen Straßenverkehrs und der Parkplatzknappheit unter Umständen auch ein dreimaliges Rangieren mit einem Auto noch angemessen sei.

Auch die nächste Instanz wies die Klage des Mannes ab. Das Parkverbot, auf das der Mann sich bezog, sei „mangels Bestimmtheit unwirksam“. Der Begriff ‚schmal’ genüge nicht „den verfas­sungs­recht­lichen Anfor­de­rungen an die Bestimmtheit von Normen“.

Wie breit darf schmale Straße sein: Regel der StVO teilweise unwirksam

Mit anderen Worten: Es bleibt unklar, wie breit eine schmale Straße sein darf. Die Richter kamen daher zu dem Ergebnis, dass diese Regelung der StVO teilweise unwirksam sei. Autofahrer, die gegenüber einer Garagen­aus­fahrt parken wollten, könnten nicht eindeutig erkennen, ob die Straße als ‚schmal’ einzu­stufen und damit also das Parken verboten sei.

Information: www.verkehrsrecht.de

Themen
Auto Straßenverkehr

Zurück