Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Baukin­dergeld Wohngeld
Baukin­dergeld beeinflusst Höhe des Wohngeldes

Wer Baukin­dergeld beantragen will, sollte sich beeilen - laut der Förderbank KfW ist die Nachfrage hoch, sodass die Förder­mittel vor Jahresende verbraucht sein könnten. Erhält man Wohngeld, wird die Zahlung von Baukin­dergeld belastungs­mindernd berück­sichtigt. Wir informieren über die Rechtslage.

Agentur für Arbeit
Arbeitslose: Unfall­ver­sichert bei Pflicht-Bewerbungs­ge­spräch?

Wer von der Arbeits­agentur eine Auffor­derung erhält, eine Stelle aufzusuchen, ist gesetzlich unfall­ver­sichert. Dies gilt auch, wenn die Arbeits­agentur den Arbeitslosen auffordert, zu einem bestimmten Vorstel­lungs­ge­spräch zu gehen. Was ist aber mit Arbeitslosen, die sich nach einem Vermitt­lungs­vor­schlag der Arbeits­agentur erst bewerben und dann selbst ein Bewerbungs­ge­spräch vereinbaren?

Hinter­blie­be­nenrente
Wegfall der Witwenrente auch bei Wieder­heirat im Ausland

Wer eine Witwenrente erhält, verliert diese nach einer erneuten Heirat. Der Anspruch auf Hinter­blie­be­nenrente erlischt auch dann, wenn man in einem anderen Land geheiratet hat.

Staatliche Hilfen
Hartz IV: Übernahme von Bestat­tungs­kosten durch die Sozialhilfe

Ein Bedürftiger verzichtet auf einen Nachlass. Darf er trotzdem fordern, dass der Sozial­hil­fe­träger die Beerdi­gungs­kosten für seinen Famili­en­an­ge­hörigen übernimmt?

Familie und Geld
Kindes­un­terhalt auch während des Freiwilligen Sozialen Jahres

Kindes­un­terhalt muss nicht nur während der Schulzeit gezahlt werden, sondern auch während der Ausbildung. Selbst junge Erwachsene können während der Erstaus­bildung Anspruch auf Kindes­un­terhalt haben. Wie sieht es während der Ableistung des Freiwilligen Sozialen Jahres aus?

Renten­an­sprüche
Mütterrente – besondere Härte im Einzelfall möglich

Die im Juli 2014 eingeführte Mütterrente soll für mehr Gerech­tigkeit bei den Renten­an­sprüchen für Mütter sorgen. Sie gewährt unter bestimmten Voraus­set­zungen einen Renten­zu­schlag für die Erziehung von Kindern, die vor 1992 geboren wurden.

Arzttermine
Der neue Termin­service für Fachärzte: Was Sie wissen müssen

Wer vom Hausarzt an einen Kardiologen, Augenarzt, Orthopäden oder anderen Facharzt überwiesen wird, braucht vor allem eins: Geduld. Als neuer Patient einer Facharzt­praxis sind Wartezeiten auf einen Termin von mehreren Monaten keine Seltenheit. Das kann fatal sein, wenn man Beschwerden hat und die Zeit drängt. Ein Beschluss des Bundestags soll Patienten nun dabei helfen, schneller einen Termin zu bekommen: Über neue Termin­ser­vice­stellen haben Patienten Anspruch auf einen Termin bei einem Facharzt im gewünschten Gebiet innerhalb von vier Wochen. Was ist davon zu halten?

Trennungs­fa­milien
Kindes­un­terhalt: Neben Rente noch arbeiten gehen

Wer seinen Kindern gegenüber zu Unterhalt verpflichtet ist, muss alles dafür tun, um diesen leisten zu können. Wie sieht es aber aus, wenn man bereits Rente bezieht?

Kranken­ver­si­cherung
Zusatz­beitrag: Dürfen Versicherte ihre Krankenkasse wechseln?

Seit Anfang dieses Jahres erheben die gesetz­lichen Kranken­kassen einen Zusatz­beitrag von ihren Mitgliedern. Dieser Beitrag wird sich nach Meinung von Experten in den nächsten Jahren drastisch erhöhen. Können gesetzlich Versicherte sich gegen solche Zusatz­beiträge wehren und zum Beispiel ihre Krankenkasse wechseln?

Arbeits­kleidung
Greift die Unfall­ver­si­cherung beim Anziehen von Sicher­heits­schuhen?

Immer wieder wird vor Gerichten gestritten, ob schon das Anziehen von Arbeits­kleidung unfall­ver­sichert ist. Für Handwerker gilt in der Regel, dass sie sich erst nach „Durchschreiten der privaten Haustür“ auf dem Arbeitsweg befinden und auch dann erst der Versiche­rungs­schutz greift. Wie sieht es aber aus, wenn ein selbständiger Handwerker seine Arbeits­si­cher­heits­schuhe in seinem privaten Treppenhaus anzieht?

Staatliche Leistungen
Heizkos­ten­rück­zahlung ohne Auswir­kungen auf Hartz IV

Wer Hartz IV bezieht, erhält in der Regel auch Zuschüsse für Heizung und Warmwasser. Fallen Guthaben an, sollen diese laut Gesetz auf spätere Zahlungen angerechnet werden. Was ist aber, wenn der Leistungs­träger nicht die vollen Heizkos­ten­vor­aus­zah­lungen übernommen hatte?