Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Tierrecht-Blog

Streitthema: Muss Hundekot entfernt werden?

Hundekot auf öffentlichen Straßen und Gehwegen ist oft ein Ärgernis. © Quelle: Pieracci/corbisimages.com

Welpen bekommen es schon früh beigebracht, das „Geschäft“ draußen zu verrichten. Den Hundehalter freut dies, die Passanten jedoch sind verärgert, wenn der Hundekot nicht entfernt wird. Muss der Hundehalter den Hundekot auf der Straße entfernen?

Diese Fragewird kontrovers diskutiert. Viele kommunale Satzungen sehen eine Pflicht auf Straßen, öffent­lichen Flächen wie Parks und Kinder­spiel­plätzen vor, die bei Nichtbe­achtung mit Bußgeldern im bis zu vierstelligen Eurobereich geahndet werden können. Der Halter, der das „Geschäft“ bspw. auf einer Spiel- und Liegewiese nicht entsorgt kann sich wegen § 326 StgB der fahrlässigen umwelt­ge­fähr­denden Abfall­be­sei­tigung strafbar machen (OLG Düsseldorf Az 5 Ss 300/90). Das AG Düsseldorf hatte bereits 1989 entschieden, dass Hundekot auf einer Spielwiese eine Infekti­ons­gefahr für spielende Kinder mit den Erregern übertragbarer Krankheiten darstellt (AZ 911 Js 1269/89).

Hundehalter meinen, sie müssten den Hundekot nicht entfernen, da sie Hundesteuer bezahlen. Dies stimmt jedoch nicht, da mit der Hundesteuer lediglich das private Halten von Hunden besteuert wird. Sie ist eine Abgabe, der keine bestimmte Leistung entgegensteht und dient der Finanzierung aller kommunalen Aufgaben.

Das OVG Koblenz entschied 2013 sogar, dass Kommunen mit maroden Haushalten zur finanziellen Sanierung die Hundesteuer deutlich erhöhen dürften.

Es sollte für verant­wor­tungsvolle Hundehalter selbst­ver­ständlich sein, den Hundekot zu entfernen.

Andreas Ackenheil ist Anwalt mit dem Schwerpunkt Tierrecht (Hunderecht, Pferderecht, Tierhal­ter­haftung, Vereins-und Verbandsrecht, Recht rund um das Tier) und betreibt einen eigenen Blog, der unter http://www.der-tieranwalt.de aufzurufen ist. Auch für die Deutsche Anwalt­auskunft bloggt Herr Ackenheil regelmäßig zum Thema Tierrecht.

Datum
Aktualisiert am
14.05.2014
Autor
Andreas Ackenheil
Bewertungen
33033 22
Themen
Tiere

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!
Leben
Mahngebühren: Wie hoch dürfen Sie sein?
Gesellschaft
Cannabis: Was ist erlaubt?
Leben
Drohnen: Was ist erlaubt, was verboten?
Mobilität
Motorroller frisieren: Diese Strafen drohen Tunern
Wohnen
Hausbau: Festpreis oder unbegrenzte Kosten?
zur
Startseite