Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Senioren

Altersvorsorge
Wer muss die Zahlung von Rentenbeiträgen in der Ausbildung beweisen?

Ausbildungszeiten werden auf die Rente angerechnet. Üblicherweise werden die Zahlungen direkt an die Rentenversicherung geleistet. Was ist aber, wenn weder bei der Krankenkasse noch der Rentenversicherung ein Nachweis über die Zahlungen zu finden sind? Wer muss dies beweisen?

Seite 2 von 4

Hilfen für Behinderte
Auf Blindengeld keine Abgaben an die gesetzliche Krankenkasse zahlen

Behinderte Menschen haben Anspruch auf Unterstützung, um am Leben teilhaben zu können. Auch sollen behinderungsbedingte Nachteile ausgeglichen werden. Die Frage ist, ob solche Zahlungen zu den allgemeinen Einkünften gehören. Dürfen Krankenkassen und Pflegeversicherung aufgrund solcher Zahlungen Beiträge erhöhen?

Senioren und Pflege
Pflegekosten der Eltern: Schwiegerkind muss Einkommen offenlegen

Immer mehr Menschen werden pflegebedürftig. Die Finanzierung steht meist auf wackligen Beinen. Auch bei Pflegestufen ist oft eine „Hilfe zur Pflege“ durch das Sozialamt notwendig. Das Amt kann sich aber zur Finanzierung auch an die Kinder der Pflegebedürftigen wenden. Sind aber auch die Schwiegerkinder verpflichtet?

Berliner Testament
Darf der Überlebende das Ehegattentestament ändern?

Formulierungen in Testamenten beschäftigen die Gerichte häufig. Immer wieder müssen sie ausgelegt werden, insbesondere, wenn der oder die Testierenden vorher keinen Rechtsrat eingeholt haben. Bei gemeinschaftlichen Ehegattentestamenten stellt sich immer wieder die Frage, inwieweit sich die Eheleute binden wollten. Darf der Überlebende sich in Bezug auf die Frage, wer nach dem Tode beider Ehegatten erben soll, noch umentscheiden? Die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Bamberg.

Bestattungsrecht
Erdbestattung: Die Gesetze rund ums Begraben

Beisetzungsfristen, Friedhofszwang und Sargpflicht: Beerdigen ist in Deutschland ein strikt geregelter Vorgang – vor allem, wenn Sie sich für eine klassische Erdbestattung entscheiden. Wir erklären, welche Gesetze man mit Blick auf das traditionelle Begräbnis beachten muss.

Rente
Rentenbescheid und Rentenauskunft: Was tun bei Fehlern?

Dass die Rente künftig nicht mehr sicher sein und für viele nicht zum Leben reichen wird, hat sich herumgesprochen. Wer aber schon in den kommenden Jahren pensioniert wird, hat in der Regel einen Anspruch auf Rente. Wie hoch diese ausfällt, hängt vom Versicherungsverlauf ab – also von der Anzahl der Arbeitsjahre, den eingezahlten Beiträgen und den erzielten Rentenpunkten. Dies ist in der Rentenauskunft und im Rentenbescheid aufgeführt. Was tun, wenn sich dabei Fehler eingeschlichen haben?

Familienrecht-Blog
Elternunterhalt: Berücksichtigung von Betreuungsunterhalt

Der BGH hat in seiner aktuellen Grundsatzentscheidung vom 09.03.2016 (Aktenzeichen: XII ZB 693/14) entschieden, dass eine Verpflichtung zur Zahlung von Betreuungsunterhalt nach § 1615 l BGB bei der Bemessung der Leistungsfähigkeit nach § 1603 I BGB zur Zahlung von Elternunterhalt zu berücksichtigen ist.

Pflegefragen
Unverheiratet in Patchwork-Familie: Höherer Elternunterhalt rechtens?

Kinder müssen für pflegebedürftige Eltern unter Umständen finanziell aufkommen. Verheiratete müssen allerdings einen geringeren Satz für die Pflege zahlen als jene Menschen ohne Traustein. Dagegen hat nun ein Familienvater geklagt – mit Erfolg, zumindest ein wenig.

Debatte um Senioren
Ältere Autofahrer: Verbindliche Testfahrten und Gesundheitschecks?

Das Thema erhitzt die Gemüter: Rentner und Auto fahren. Dabei pochen Senioren oft auf ihre individuelle Freiheit, Jüngere fürchten um die Sicherheit im Straßenverkehr. Wie gefährlich sind Auto fahrende Rentner auf den Straßen wirklich und wie sinnvoll könnten verbindliche Fahrtests oder Gesundheitschecks für Senioren sein?

Seite 2 von 4