Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Internet & Neue Medien = Als RSS abonnieren; ?>

Phishing-Mails: Wie Sie Phishing erkennen und was Sie tun können

Haben Sie schon einmal eine E-Mail erhalten, in der Sie unter einem Vorwand aufgefordert wurden, sich schnellst­möglich in Ihren Online-Banking-Account einzuloggen? Weil andernfalls Ihre Daten gelöscht würden? Solche Nachrichten sind mit größter Wahrschein­lichkeit Phishing. Das Rechtsportal anwalt­auskunft.de erklärt, wie Sie Phishing-Mails erkennen und was Sie tun können, wenn Sie Ihre Daten heraus­gegeben haben.

Horror und Erotik
Filme ab 18 in Bahn und Bus gucken erlaubt?

Besonders auf Zug- und Busfahrten beliebt: Zum Zeitvertreib schauen immer mehr Menschen Filme auf dem Laptop, Tablet oder auch Smartphone – oder zocken Computer­spiele. Doch dürfen im öffent­lichen Raum wie einem ICE alle Inhalte konsumiert werden?

Haftungs­fragen
Website­be­treiber: Vorsicht bei Links

Bei der Gestaltung der eigenen Homepage gehört die Einbindung von Links mittlerweile dazu. Nicht zuletzt, um die Zugriffe auf die eigene Website zu erhöhen. Doch Vorsicht, nicht immer ist ein Verweis lediglich nur eine zusätzliche Informa­ti­ons­quelle für den Nutzer. Die gezielte Verwendung eines Links muss sorgfältig durchdacht werden, um einer möglichen Haftung zu entgehen.

Rechts­streit
Kunstfreiheit: Droht das Ende der Straßen­fo­to­grafie?

Ein Berliner Fotograf wurde von einer Frau verklagt, die auf einem künstle­rischen Foto abgebildet ist, das ausgestellt wurde. Ein Gericht gab ihr Recht. Sollten die höheren Instanzen dem folgen stellt sich die Frage: Droht das Ende der Straßen­fo­to­grafie.

Filesharing und Co.
WLAN: Wer haftet bei illegaler Nutzung?

WLAN-Netze ermöglichen es vielen Nutzern, ganz einfach über einen Internet­an­schluss zu surfen. Doch das birgt auch Risiken: Denn der Anschluss­inhaber kann für illegale Downloads und Filesharing seiner Mitnutzer haftbar gemacht werden – selbst wenn er nichts davon wusste. Die Deutsche Anwalt­auskunft erklärt die sogenannte Störer­haftung.

Terrorangst
Wann Mitarbei­terdaten heraus­gegeben werden dürfen

Bei der Bahn flog damals Vorstand Mehdorn, die Telekom ist auch nicht ohne Skandal, Daimler spannt nun sogar den Betriebsrat ein: Alle diese Konzerne sammelten und sammeln Daten ihrer Mitarbeiter. Der Stuttgarter Autobauer gleicht seit Ende des vergangenen Jahres Daten seiner Mitarbeiter und Bewerber regelmäßig mit Terror­listen ab. Die erhobenen Daten verarbeitet Daimler nach eigenen Angaben zwar nur betriebs­intern. Inwieweit Unternehmen Mitarbei­terdaten darüber hinaus aber sogar herausgeben dürfen und warum das nicht nur bei Terror­gefahr gilt.

Soziales Netzwerk
Facebook: Neue Nutzungs­be­din­gungen nicht legal?

Facebook ändert seine Bedingungen und Richtlinien: Künftig sammelt das Netzwerk noch mehr Daten. Wer Facebook ab dem 1. Januar 2015 noch nutzt, erklärt sich automatisch einver­standen. Ist ein solches Vorgehen rechtens?

BGH zu Online-Handel
Ebay-Auktion abgebrochen: Schadens­ersatz für Bieter?

Dürfen Verkäufer bei Ebay Auktionen vor der Zeit beenden? Oder müssen sie Höchst­bietende entschädigen, wenn diesen dadurch ein tolles Angebot entgeht? Über diese Frage hat heute der Bundes­ge­richtshof entschieden.

Internet-Handel
Ebay: Dürfen Anbieter Auktionen vorzeitig abbrechen?

Wenn Verkäufer Auktionen auf Ebay vor der Zeit beenden, ist der Ärger bei den Bietern oft groß, vor allem, wenn ihnen dabei ein Schnäppchen entgeht. Dürfen Bieter in solchen Fällen Schadens­ersatz vom Verkäufer verlangen? Über diese Frage urteilt der Bundes­ge­richtshof am 12. November. Wir haben uns vorab mit der Internet­rechts­ex­pertin Dr. Astrid Auer-Reinsdorff darüber unterhalten, was rechtlich bei Ebay-Auktionen gilt.

Netz weg
Internet­ausfall: Gibt es Entschä­digung?

Viele Internet­nutzer kennen das Problem: Plötzlich ist die Verbindung weg. Vor allem ein Anbieter­wechsel klappt oft nicht ohne technische Probleme. Betroffene Kunden haben aber durchaus die Chance auf Schadens­ersatz.

BGH-Urteil
Muss der Ex-Partner intime Fotos löschen?

Nach dem Oberlan­des­gericht (OLG) Koblenz musste nun der Bundes­ge­richtshof darüber entscheiden, ob eine Frau gegen ihren ehemaligen Lebens­ge­fährten Anspruch auf vollständige Löschung intimer Fotos hat, die dieser zwar als Berufs­fo­tograf gefertigt hat, die aber aus rein privatem Anlass stammten und die Frau in die Aufnahmen eingewilligt hatte.