Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Gesundheit

Familienrecht
Umgangsrecht: Einschränkung bei Drogenkonsum eines Elternteils?

Die Drogenabhängigkeit von Vater oder Mutter kann das Kindeswohl gefährden. Rechtfertigt möglicher Drogenkonsum eines Elternteils, dass dessen Umgangsrecht mit dem Kind eingeschränkt wird? Die Rechtspraxis zeigt: Es hängt vom Einzelfall ab.

Seite 4 von 13

Berufsgenossenschaft
Amateurfußballer mit Vertrag: Unfallversicherungsschutz bei Verletzung

Ob ein Arbeitsunfall vorliegt oder nicht, hat für die Betroffenen entscheidende Konsequenzen. Der Schutz der Unfallversicherung ist weitreichend. Gilt dies aber auch bei sehr geringen Einkommen, beispielsweise bei Amateurfußballern der unteren Ligen, die sich bei einem Spiel verletzen?

Betreuung
Neues Gesetz: Psychisch kranke Menschen sollen besser versorgt werden

Die Versorgung und Betreuung psychisch kranker Menschen sollen verbessert werden. Einen entsprechenden Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) verabschiedete das Kabinett am Mittwoch in Berlin.

Unterhalt
Künstliche Befruchtung: Wie müssen Partner ihr Einverständnis geben?

Die Frage, wer für ein Kind Unterhalt zahlen muss, beschäftigt häufig die Gerichte. In einem aktuellen Fall hat ein Mann ein Kinderwunschzentrum auf Unterhalt verklagt. Der Grund: Seine damalige Frau habe seine Unterschrift gefälscht und die Klinik sie nicht überprüft. Wir erklären, wie das Landgericht (LG) Hamburg entschieden hat.

Zahlungsunfähig
Fitnessstudio ist insolvent: Welche Rechte haben Kunden?

Sport ist gesund, und Sport treiben kann man zum Beispiel in einem Fitnessstudio. Die Verträge sind häufig teuer und die Kunden müssen sich für eine lange Zeit binden. Droht einem Fitnessstudio die Insolvenz oder hat es schon Insolvenz angemeldet, machen sich viele Kunden Sorgen um ihr Geld – zu Recht?

Arbeitsunfähigkeit
Gesetzlich Versicherte haben Anspruch auf Krankengeld

Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen haben während einer Krankheit Anspruch auf Krankengeld. Für den Bezug von Krankengeld ist eine wichtige Voraussetzung, dass die Arbeitsunfähigkeit durchgängig feststellt wird. Vor Ablauf einer Krankschreibung muss also die Arbeitsunfähigkeit erneut festgestellt werden. Welcher Arzt muss die Krankschreibung vornehmen?

Grad der Behinderung
Merkzeichen „G“ auch bei Behinderung und extremer Fettleibigkeit

Bei einer Behinderung entscheidet der Grad der Behinderung, ob jemand Ausgleichsansprüche hat. Wichtig ist dabei, das Merkzeichen „G“ zu erhalten, denn dann kann der Betroffene entweder die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei nutzen oder die Kfz-Steuer nur zur Hälfte zahlen. Auch wer extrem fettleibig ist, kann unter Umständen das Merkzeichen „G“ bekommen.

Keine Zeit
Arzttermin kurzfristig absagen: Wann muss man Schadensersatz zahlen?

Es gibt viele Gründe, warum man geplante Arzttermine manchmal nicht wahrnehmen kann: Mal stehen Überstunden an, mal hat man eine Erkältung oder das Kind ist krank. Sagt man erst kurz vor dem Termin ab oder taucht gar nicht auf, ohne vorher Bescheid gegeben zu haben, kann das eine Arztpraxis organisatorisch in Bedrängnis bringen. Das gilt vor allem bei aufwendigen Untersuchungen oder Operationen. Dürfen Ärzte in solchen Fällen von den Patienten Schadensersatz fordern?

Alternativmedizin
Heilpraktiker muss nicht auf schulmedizinische Therapie hinweisen

Ob Schulmedizin oder alternative Medizin: Nicht immer helfen die Therapien. Muss ein Heilpraktiker einen Patienten darauf hinweisen, dass eine schulmedizinische Behandlung nötig ist, weil sich sein Zustand während der Behandlung verschlechtert?

Seite 4 von 13