Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Gesundheit

Familienrecht
Umgangsrecht: Einschränkung bei Drogenkonsum eines Elternteils?

Die Drogenabhängigkeit von Vater oder Mutter kann das Kindeswohl gefährden. Rechtfertigt möglicher Drogenkonsum eines Elternteils, dass dessen Umgangsrecht mit dem Kind eingeschränkt wird? Die Rechtspraxis zeigt: Es hängt vom Einzelfall ab.

Seite 3 von 13

Geld und Gesundheit
Pflegeversicherung: Welche Leistungen stehen Pflegebedürftigen zu?

Ab Januar 2017 greifen mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz grundlegende Neuerungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung. Welche Leistungen stehen Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen dann zu? Was müssen die beachten, die bereits Leistungen von der Pflegeversicherung erhalten? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Pflege.

Gesundheit
Unfall beim Hochschulsport: Gesetzliche Unfallversicherung greift

Für Studenten bietet Sport einen Ausgleich zum Lernen, dies sagt sogar die Rechtsprechung. Daher steht der Hochschulsport unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Wenn ein Student am Hochschulsport teilnimmt und dabei einen Unfall erleidet, kann dies also ein „Arbeitsunfall“ sein.

Arbeit und Gesundheit
Darf ein Arbeitnehmer wegen einer Krankheit gekündigt werden?

Selbst das Kündigungsschutzgesetz bewahrt Arbeitnehmer nicht unbedingt davor, wegen oder während einer Krankheit gekündigt zu werden und den Job zu verlieren. Allerdings schränkt der Gesetzgeber Kündigungen wegen einer Krankheit ein. Die Anwaltauskunft zeigt die wichtigsten Regeln.

„Wilder Streik"
Unternehmen haben kaum Mittel gegen massenhafte Krankmeldung

Bei Tuifly haben sich zahlreiche Piloten und Flugbegleiter krank gemeldet. Der Arbeitgeber könnte das als wilden Streik gegen den geplanten Unternehmensumbau auffassen. Nur beweisen lässt sich das kaum. Es sei denn, man findet einen „rauchenden Colt“.

Erwerbsunfähigkeit
Vorläufige Leistungen des Jobcenters oder Sozialhilfe?

Wer arbeitslos ist, hat mitunter einen Anspruch auf Grundsicherung für Arbeitsuchende, sogenanntes Hartz IV. Wer dagegen erwerbsunfähig ist, hat einen Anspruch gegenüber dem Sozialhilfeträger. Ist die Erwerbsunfähigkeit unsicher, darf der Betroffene nicht leer ausgehen. Welche Behörde aber zahlt die Leistungen?

Bestechung
Vorteilsgewährung durch Arzt: Verlust des Honorars möglich

Wenn es um Überweisungen oder den Versand von Labormaterial geht, soll der Arzt sich ausschließlich an fachlichen Kriterien orientieren – und nicht daran, ob ein Laborarzt ihm einen Vorteil gewährt. So handelt ein Laborarzt gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung dann rechtswidrig, wenn er Laborleistungen abrechnet, für deren Überweisung er der Vertragsärztin eine Gegenleistung gewährt. Selbst wenn er behauptet, es solle nur eine Aufwandsentschädigung für das Porto sein. Dies ergibt sich auch einer Entscheidung des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen vom 8. Juni 2016 (AZ: L 3 KA 6/13), wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

Medizinrecht
Arzthaftung: Schadensersatz und Schmerzensgeld trotz Patientenwunsch

Unterläuft dem Arzt ein Behandlungsfehler, muss er dafür haften. Der Patient kann Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangen. Was ist aber, wenn dieser ausdrücklich eine Behandlung verlangt, die gegen den medizinischen Standard verstößt?

Medizinrecht
Mangelhafte Brustimplantate - Arzt trifft keine Schuld

Eine kosmetische Operation kann erhebliche Risiken bergen. Der behandelnde Arzt muss daher den Patienten besonders intensiv über negative Folgen einer OP aufzuklären. Er trägt deswegen aber nicht die Verantwortung für mangelhafte Brustimplantate, entschied jetzt in einem Fall das Oberlandesgericht Karlsruhe

Seite 3 von 13