Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Arbeit und Gesundheit
Darf ein Arbeit­nehmer wegen einer Krankheit gekündigt werden?

Selbst das Kündigungs­schutz­gesetz bewahrt Arbeit­nehmer nicht unbedingt davor, wegen oder während einer Krankheit gekündigt zu werden und den Job zu verlieren. Allerdings schränkt der Gesetzgeber Kündigungen wegen einer Krankheit ein. Die Anwalt­auskunft zeigt die wichtigsten Regeln.

Augenklinik darf kostenlose Eignungs­checks anbieten

Kostenlose Sehtests bei Augenop­tikern sind eine Selbst­ver­ständ­lichkeit. Doch wie sieht es aus, wenn eine Augenklinik ähnlich geartete kostenfreie Eignungs­checks anbietet? Darf sie das?

Approbation als Arzt: Verlust bei Verurteilung wegen Straftat

Die Bevölkerung muss Ärzten vertrauen können. Und zwar ohne Vorbehalt. Wird ein Arzt wegen einer Straftat verurteilt, schadet dies dem Vertrauen. Der Arzt kann dann seine Approbation verlieren. Gilt das auch, wenn die Tat nichts mit seiner Tätigkeit als Arzt zu tun hat?

Famili­enrecht
Umgangsrecht: Einschränkung bei Drogen­konsum eines Elternteils?

Die Drogen­ab­hän­gigkeit von Vater oder Mutter kann das Kindeswohl gefährden. Rechtfertigt möglicher Drogen­konsum eines Elternteils, dass dessen Umgangsrecht mit dem Kind eingeschränkt wird? Die Rechts­praxis zeigt: Es hängt vom Einzelfall ab.

Arbeitsrecht
Ärztliche Bedenken: Muss man den Arbeitgeber darüber informieren?

Wenn ein Arbeit­nehmer krank ist, darf sie oder er mit einer Krankschreibung der Arbeit fernbleiben. Was ist aber, wenn ein Arzt gesund­heitliche Bedenken gegen eine bestimmte Tätigkeit des Arbeit­nehmers bescheinigt? Muss der Arbeit­nehmer den Arbeitgeber über diesen ärztlichen Befund informieren?

Medizinrecht
Weitere Krankheiten als Berufs­krank­heiten anerkannt

Wer wegen seiner Arbeit chronisch erkrankt und seine Krankheit als Berufs­krankheit einstufen lassen kann, hat Ansprüche gegenüber der gesetz­lichen Unfall­ver­si­cherung oder der Berufs­ge­nos­sen­schaft. Ansprüche wegen einer Berufs­krankheit können Behand­lungs­kosten ebenso umfassen wie etwa Renten­an­sprüche wegen Erwerbs­min­derung.

Medizinrecht
Arzthaftung: Behandlung nicht ausreichend dokumentiert?

Bei einem Arzthaf­tungs­prozess muss ein Behand­lungs­fehler nachge­wiesen werden. Hierbei kommt es auch auf die Behand­lungs­do­ku­men­tation an. Was ist aber, wenn der Arzt diese nur sehr lückenhaft erstellt hat?