Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Betäubungs­mittel
Cannabis: Was erlaubt ist

Beim Einsatz von THC als Arznei­mittel für Schwer­kranke gibt es juris­tische Fortschritte. Seit März 2017 ist es Ärzten in Deutschland erlaubt, Patienten Cannabis auf Rezept zu verschreiben. Eine Sonder­ge­neh­migung ist nicht mehr notwendig. Zeit für einen Blick auf geltendes Recht zum Anbau, Konsum und Mitführen von Cannabis.

Seite 1 von 13

Familienrecht
Umgangs­recht: Einschränkung bei Drogen­konsum eines Eltern­teils?

Die Drogenabhängigkeit von Vater oder Mutter kann das Kindeswohl gefährden. Recht­fertigt möglicher Drogen­konsum eines Eltern­teils, dass dessen Umgangs­recht mit dem Kind eingeschränkt wird? Die Recht­spraxis zeigt: Es hängt vom Einzelfall ab.

Arbeitsrecht
Ärztliche Bedenken: Muss man den Arbeit­geber darüber infor­mieren?

Wenn ein Arbeit­nehmer krank ist, darf sie oder er mit einer Krank­schreibung der Arbeit fernbleiben. Was ist aber, wenn ein Arzt gesund­heit­liche Bedenken gegen eine bestimmte Tätigkeit des Arbeit­nehmers bescheinigt? Muss der Arbeit­nehmer den Arbeit­geber über diesen ärztlichen Befund infor­mieren?

Medizinrecht
Weitere Krank­heiten als Berufs­krank­heiten anerkannt

Wer wegen seiner Arbeit chronisch erkrankt und seine Krankheit als Berufs­krankheit einstufen lassen kann, hat Ansprüche gegenüber der gesetz­lichen Unfall­ver­si­cherung oder der Berufs­ge­nos­sen­schaft. Ansprüche wegen einer Berufs­krankheit können Behand­lungs­kosten ebenso umfassen wie etwa Renten­ansprüche wegen Erwerbs­min­derung.

Seite 1 von 13