Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Freizeit & Alltag = Als RSS abonnieren; ?>

Mittagsruhe in Deutschland
Mittagsruhe in Deutschland: So ist die gesetzliche Lage

Um das Thema Mittagsruhe ranken sich einige Mythen. Gibt es in Deutschland eine gesetzliche Mittagsruhe? Darf ich meinen Rasenmäher auch mittags betreiben? Welche Möglich­keiten gibt es, gegen Lärmbe­läs­tigung in der Mittagszeit vorzugehen? Wir klären über die verbrei­tetsten Irrtümer auf und beantworten wichtige Fragen rund um das Thema Mittagsruhe.

Weihnachts­ge­schäft
Umtausch von Weihnachts­ge­schenken: Die wichtigsten Fragen

Nach den Weihnachts­fei­ertagen beginnt die Zeit des Umtauschs. Dabei ist man in Geschäften und Kaufhäusern auf die Bereit­schaft der Händler angewiesen – eine gesetzliche Pflicht, Ware umzutauschen haben sie nicht. Anders ist es im Internet. Hier ist der Umtausch gesetzlich garantiert. Die Deutsche Anwalt­auskunft informiert über die rechtlichen Pflichten von Händlern, Beschenkten und Schenkern.

Reiserecht
Reisen zur Weihnachtszeit: Die Rechte der Passagiere

Weihnachtszeit ist Reisezeit. Viele Deutsche durchqueren rund um die Feiertage das Land, um zum Fest bei ihren Angehörigen zu sein. Auch Kinder getrennter Paare sind oft unterwegs von einem Elternteil zum anderen. Die Anwalt­auskunft beantwortet zum Fest die wichtigsten Fragen für große und kleine Passagiere von Zug, Fernbus und anderen Verkehrs­mitteln.

Versiche­rungs­schutz
Unfälle durch brennende Kerzen und explodierende Böller: Wer haftet?

Weihnachten und Silvester sind nicht nur für die Feuerwehren traditionell die einsatz­reichsten Tage im Jahr. Auch Versiche­rungen sind mit den Folgen von unachtsam aufgehängten Weihnachts­schmuck und leicht­sinnig abgefeuertem Feuerwerk ausführlich beschäftigt. Die Deutsche Anwalt­auskunft beantwortet die wichtigsten Fragen rund um den Versiche­rungs­schutz für Feiertage und Neujahr.

Kindeswohl
Darf eine Jugendliche eine Beziehung zu einem viel älteren Mann haben?

Bei famili­en­recht­lichen Entschei­dungen, die Kinder betreffen, steht das Wohl des Kindes im Mittelpunkt. Doch führt das auch dazu, dass Eltern, die die Beziehung eines jungen Mädchens zu einem drei Jahrzehnte älteren Mannes für falsch halten, zurück­stehen müssen?

Letzter Tag im Jahr
Rechts­fragen zu Silvester: Das sollte man wissen

Silvester ist der letzte Tag des Jahres und damit etwas ganz besonderes. Wir haben uns einige Regeln angesehen: Was gilt zum Beispiel beim Thema Lärm an Silvester durch Böller? Und: Welche Aufsichts­pflichten haben Eltern für ihre böllernden Kinder?

Kaufen und Recht
Umtausch, Reklamation, Widerruf: Wann darf man Waren zurückgeben?

Ikea hat vor einiger Zeit angekündigt, Möbel nur noch bis zu einem Jahr nach dem Kauf zurück­nehmen zu wollen. In der Vergan­genheit durften Kunden ihre bei Ikea gekauften Möbel lebenslang zurückgeben. Wir haben uns ganz allgemein angesehen, wie man gekaufte Artikel zurückgeben, umtauschen, reklamieren oder einen Kauf widerrufen kann.

Famili­enstand
Lebens­part­ner­schaft endet mit Eheschließung der beiden Partner

Für Paare unterschied­lichen Geschlechts gibt es die Eheschließung, für gleich­ge­schlechtliche Paare die Lebens­part­ner­schaft. Unterzieht sich einer der Partner einer Geschlechts­um­wandlung, ist jedoch eine Hochzeit möglich. Wie wirkt sich dies auf die bestehende Lebens­part­ner­schaft aus?

Eigentum
Mann verkauft Brautschmuck – Schadens­ersatz

Bei einer türkischen Hochzeit ist es üblich, dass Verwandte der Braut Schmuck umhängen. Dieser Schmuck gilt als geschenkt. Verkauft der Ehemann den Schmuck ohne Zustimmung seiner Frau, muss er Schadens­ersatz zahlen.

Getrennte Paare
Scheidung: Bei Zugewinn­aus­gleich muss Ex-Partner Vermögen offenlegen

Bei einer Scheidung müssen die Ex-Partner sich auch über eine gerechte Aufteilung ihres Vermögens und Eigentums einigen. Das kann im Zugewinn­aus­gleich während der Scheidung stattfinden. Verschweigt dabei ein Ehepartner eine Information über sein Vermögen, die für die Berechnung des Zugewinn­aus­gleichs wichtig ist, kann der Zugewinn­aus­gleich hinfällig sein.

Flugrecht
Drohnen sind für Privatleute ein rechtliches Risiko

Zu Tausenden werden in diesem Jahr Drohnen unter dem Weihnachtsbaum liegen. Doch der Betrieb solcher Fluggeräte birgt für Privatleute ein hohes rechtliches Risiko, warnt die Deutsche Anwalt­auskunft.