Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Freizeit & Alltag = Als RSS abonnieren; ?>

Sommer, Sonne, Wurst
Grillen im Garten und auf dem Balkon: Was ist erlaubt?

Mit dem Frühling grillt es in Deutschland und mit dem Grillen stellen sich Fragen: Wie oft darf auf dem Balkon und im Garten gegrillt werden? Und wie viel Rauch­ent­wicklung müssen die Nachbarn hinnehmen? Die Deutsche Anwaltaus­kunft beant­wortet die wichtigsten recht­lichen Fragen rund ums Grillen vor den eigenen vier Wänden.

Seite 30 von 30

Anschlussflug verpasst: Entschädigung für Fluggäste?

Viel Pech hatte ein Fluggast, der von Hamburg über Paris nach Atlanta fliegen wollte. Weil das Flugzeug zu spät in Paris landete, verpasste er seinen Anschlussflug und so einen wichtigen Geschäftstermin. Er klagte auf Schadensersatz und einen Ausgleich nach der EU-Fluggast­rech­te­ver­ordnung. Das hat der Bundes­ge­richtshof nun in einem Urteil abgelehnt.

Kleingedrucktes
Plädoyer für die Lupe

Unter­nehmen können sehr erfin­de­risch sein, wenn es darum geht, sich Vorteile gegenüber ihren Kunden zu verschaffen. Stichwort: Klein­ge­drucktes. Gut, dass es Anwältinnen und Anwälte gibt, die allzu dreiste oder versteckte Klauseln vor Gericht kippen lassen.

Strafstoß
Abenteuer Abschied: Kündigungs­schutz für Trainer

Mal wackelt ihr Stuhl, mal schleudert ihr Sitz. Fußballtrainer kennen sich aus mit unsicheren Arbeitsplätzen. Doch dürfen ihre Vereine sie wirklich so einfach entlassen?

Tierrecht-Blog
Ohne Zustimmung: Tierarzt schläferte Hund ein

Ein Tierarzt hat einen Rüden eingeschläfert, ohne dass dies durch die Halterin des Hundes gestattet wurde. Er hörte auf den Vater der Besit­zerin - und musste nun Schaden­ersatz zahlen.

Tierrecht-Blog
Empfehlung: Haftpflicht­ver­si­cherung für Tierhalter

Wenn andere Personen verletzt oder fremdes Eigentum durch den eigenen Hund beschädigt werden, können auf Hunde­halter gewaltige Kosten zukommen. Eine Haftpflicht­ver­si­cherung macht Sinn - zumindest, wenn die Deckungs­summe hoch genug ist.

Höhere Gewalt
Badeverbot wegen Haien kein Reise­mangel

Haie in Ufernähe können Reisenden den Badeurlaub vermiesen. Aller­dings sollten Sie wissen: Badeverbote wegen der Gefahr von Hai-Angriffen gelten nicht als Reise­mangel. Präventiv können Urlauber dennoch vorsorgen.

Nachbarschaftsstreit
Wann Hausmusik erlaubt ist

Ob Schlagzeug oder Klavier – insbe­sondere in Mietwoh­nungen wird tägliches Musizieren mitunter zur Belastung für die Nachbarn. Aber wo soll man sonst proben? Es gibt klare Regelungen für verschiedene Instru­mente, an die sich alle Betei­ligten halten sollten, dafür aber einige Vermieter, die überaus tolerant sind.

Reiserücktritt­ver­si­cherung: Nicht alles ist versi­chert

Wer mit Kindern verreisen will, weiß: Man sollte lieber eine Reiserücktritts­ver­si­cherung abschließen, denn die lieben Kleinen erkälten sich schnell, werden oft krank. Aber auch Erwachsene sorgen gern vor, denn man weiß ja nie. Aber nicht alle Krank­heiten sind bei einem Reiserücktritt versi­chert.

Urlaubsplanung
Reise­un­ter­lagen: Richtig gebucht?

Wenn der dunkle Herbst naht, muss es manchmal schnell gehen mit der Reise in den warmen Süden. Manchmal genügt ein Anruf und schon ist der Urlaub gebucht. Aber Vorsicht: Man sollte die Reise­un­ter­lagen prüfen und schauen, ob die Daten richtig aufge­nommen wurden. Sonst gibt es im Falle des Falles keinen Schadensersatz.

Seite 30 von 30