Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Freizeit & Alltag = Als RSS abonnieren; ?>

Mittagsruhe in Deutschland
Mittagsruhe in Deutschland: So ist die gesetzliche Lage

Um das Thema Mittagsruhe ranken sich einige Mythen. Gibt es in Deutschland eine gesetzliche Mittagsruhe? Darf ich meinen Rasenmäher auch mittags betreiben? Welche Möglich­keiten gibt es, gegen Lärmbe­läs­tigung in der Mittagszeit vorzugehen? Wir klären über die verbrei­tetsten Irrtümer auf und beantworten wichtige Fragen rund um das Thema Mittagsruhe.

Arbeit­nehmer
Jobwechsel: Welche Urlaubs­an­sprüche hat man?

Bei einem Wechsel des Arbeits­platzes fragt sich mancher Arbeit­nehmer, wie viel Urlaub er noch bei seinem "alten" Arbeitgeber hat und wie viele Urlaubstage er bei seinem neuen Arbeitgeber nehmen kann. Die Deutsche Anwalt­auskunft erklärt, welche Urlaubs­an­sprüche Arbeit­nehmer nach einem Jobwechsel haben.

Aufsichts­pflicht
Eltern: Darf man Kinder und Jugendliche allein zu Hause lassen?

Wenn Eltern abends ausgehen wollen, engagieren sie in der Regel einen Babysitter, der auf ihre Kinder aufpasst. Doch was geschieht, wenn der Babysitter keine Zeit hat und ein Ersatz nicht verfügbar ist? Das Ausgehen absagen - oder die Kinder allein zu Hause lassen? Dürfen Eltern ihre Kinder überhaupt allein lassen und wenn ja, für wie lange?

Wucher an der Tür
Schlüs­sel­dienst: Geld zurück bei Abzocke?

Den Schlüssel vergessen, womöglich im Schloss stecken lassen, die Tür ist jedenfalls zu. Keine Chance reinzu­kommen, also muss der Schlüs­sel­dienst ran. Der ist noch teurer als ohnehin befürchtet. Erste Zweifel werden laut, während die Tür aufgehebelt wird. Welche Kosten man akzeptieren muss, wo Wucher anfängt und wie man sich dagegen wehren kann.

Recht oder falsch?!
Wer trägt die Kosten für einen Feuerwehr­einsatz?

Wenn die Feuerwehr in voller Mannschafts­stärke anrückt, können hohe Kosten entstehen. Aber wer zahlt die eigentlich? Die Anwalt­auskunft erklärt, wann eine Rechnung droht.

Recht oder falsch?!
Unterschrift: Diese Regeln gelten

Auch wenn immer weniger Menschen mit der Hand schreiben: Die persönliche Unterschrift bleibt im Alltag unverzichtbar. Doch wie genau muss eine rechts­gültige Signatur aussehen?

Pflege­berufe
Rufbereit­schaft: Vergütung und Ruhezeiten

Der Stand-by-Modus kann krank machen: Wer in Rufbereit­schaft arbeitet, muss für seinen Arbeitgeber jederzeit erreichbar sein. Für manche Arbeit­nehmer bedeutet das eine starke Einschränkung ihrer Freizeit. Welche Ruhezeiten der Gesetzgeber als Ausgleich vorsieht, wie die Vergütung geregelt ist und ob man die Rufbereit­schaft auch ablehnen kann erklären wir in einem Überblick.

Kindeswohl
Trennungs­fa­milien: Regeln für Sorgerecht und Aufent­halts­be­stimmung

Nach Trennungen oder Scheidungen müssen Eltern oft Fragen nach dem Sorgerecht und dem Umgangsrecht für ihre gemeinsamen Kinder klären. Können sich Mütter und Väter nicht einigen, entscheiden diese Fragen häufig Famili­en­ge­richte. In diesem Überblick haben wir für Sie die wichtigsten Regeln zum Thema Sorgerecht, Kindeswohl, Recht zur Bestimmung des Aufent­haltes eines Kindes zusammen­ge­stellt.

Namens­än­derung
Wann kann ich meinen Namen ändern?

Es kann der Vorname, der Nachname oder die Kombination aus beidem sein: Nicht jeder ist mit seinem Namen zufrieden, viele würden gerne anders heißen. Für manche Menschen wird der eigene Name so sehr zur Belastung, dass sie ihn ändern lassen möchten. Anwalt­auskunft.de erklärt, unter welchen Voraus­set­zungen das möglich ist.

Haustiere
Tiere bestatten: Was muss man beachten?

Hund, Katze, Maus - ein Haustier ist des Menschen bester Freund. Stirbt der tierische Begleiter, bringt das für den Besitzer oft große Trauer mit sich, aber auch ganz praktische Probleme. Es stellt sich die Frage: Wie bestattet man ein totes Tier?

Verträge
Wann ist ein mündlicher Vertrag gültig?

Wir ordern Essen im Restaurant und machen Bestel­lungen am Telefon: Mündliche Verträge kommen im Alltag sehr häufig vor. Auch Verträge, bei denen es um mehr als die Bestellung einer Pizza, werden vielfach in einem Gespräch geschlossen. Ein Beispiel sind Arbeits­verträge. Vielen ist dabei mulmig – schließlich hat man nichts „in der Hand“, worauf man sich im Zweifel berufen kann.