Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Biss-Attacken

Wenn ein Hund beißt: Tierhal­ter­haftung und ihre rechtlichen Folgen

Wer haftet, wenn ein Hund einen anderen beißt und verletzt. © Quelle: HeroImages/corbisimages.de

Haftung bei Hundebiss: Welche Rolle spielt das Größen­ver­hältnis der Hunde?

Bei Haftungs­fragen nach Hundebissen muss auch der Größen­un­ter­schied der beteiligten Hunde berück­sichtigt werden. Die von einem großen Hund ausgehende Gefahr ist größer als die Gefahr, die von einem kleinen Hund ausgeht, hat das Amtsgericht München deutlich gemacht (AZ: 242 C 31835/01).

Das OLG Hamm ließ in seiner Entscheidung aus dem Jahre 1994 die Tiergefahr eines Dackels bei dem Angriff eines Rottweilers vollständig zurück­treten, obwohl der Dackel den Rottweiler erst durch sein Gebell auf sich aufmerksam gemacht hatte (AZ: 6 U 225/92). Das OLG Stuttgart nahm zudem in seiner Entscheidung aus dem Jahr 2002 die vollständige Haftung eines frei laufenden Schäfer­hundes an, der einen angeleinten Dackel angriff (AZ: 10 U 205/01).

Aggressiver Hund und Hundebiss: Wie ändert sich die Frage der Haftung?

Ist ein Hund bereits in der Vergan­genheit durch Aggres­sivität aufgefallen, so sind wegen der hiermit verbundenen erhöhten Gefahren strenge Anforde­rungen an die Sorgfalts­pflichten des Hundehalters zu stellen. Gegebe­nenfalls muss er durch Anlegen eines Maulkorbes oder sicheres Anleinen verhindern, dass das Tier Menschen anfallen und verletzen oder andere Tiere verletzen kann. Das hat das OLG Karlsruhe entschieden (AZ: 3 Ss 94/00).

Das OLG hielt in diesem Fall den Hundehalter grundsätzlich für verpflichtet, seinen Hund so zu überwachen, dass Verlet­zungen und Schädi­gungen anderer Personen verhindert werden. Da dieses Tier bereits schon einmal durch Bösartigkeit aufgefallen war, sind an die Sorgfalts­pflichten des Hundehalters besonders strenge Anforde­rungen zu stellen, die das Gericht als verletzt ansah.

Andreas Ackenheil ist Rechts­anwalt mit dem Schwerpunkt Tierrecht (Hunderecht, Pferderecht, Recht rund um das Tier) und betreibt einen eigenen Blog, der unter http://www.der-tieranwalt.de aufzurufen ist. Auch für die Deutsche Anwalt­auskunft bloggt Andreas Ackenheil regelmäßig zum Thema Tierrecht.

Lesen Sie weiter

Datum
Aktualisiert am
27.04.2017
Autor
Andreas Ackenheil
Bewertungen
79334 1
Themen
Gesundheit Haftpflicht­ver­si­cherung Haftung Tiere Verletzung

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!
Geld
Rentenbescheid und Rentenauskunft: Was tun bei Fehlern?
Leben
Mahngebühren: Wie hoch dürfen Sie sein?
Gesellschaft
Einstweilige Verfügung: Was Sie wissen müssen
Gesellschaft
Aufgaben und Rechte: Was das Ordnungsamt darf
Beruf
Herzklopfen im Job: Darf man seinen Kollegen lieben?
zur
Startseite