Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Videoreihe

Ortstermin: Mehr Recht ins Essen, Sarah Wiener?

youtube-image-g9EShRJj06w
03:17

Sie ist Deutsch­lands promi­nen­teste Fernsehköchin und Gastro­nomie-Unter­neh­merin: Sarah Wiener hat ihr Berufs­leben dem guten Essen gewidmet. Sie ist überzeugt: Wir essen zu ungesund. Swen Walen­towski, Redak­ti­ons­leiter der Deutschen Anwaltaus­kunft, hat Sarah Wiener beim „Ortstermin“ in ihrem Berliner Restaurant „Speise­zimmer“ gefragt: Brauchen wir schärfere Vorschriften für Lebens­mittel?

Schlechte Ernährung ist ungesund und verur­sacht viele Volks­krank­heiten wie Diabetes, Überge­wicht und Bluthoch­druck – eine Erkenntnis, die kaum jemand anzweifelt. Umstritten ist die Frage, wie man dieses Problem bekämpfen sollte. Sarah Wiener setzt sich aktiv für mehr Aufklärung zum Thema Ernährung ein, aber die alleine reicht ihr nicht. „Warum keine Steuer auf fettige, süße, krank machende Lebens­mittel“ fragt sie in unserem Interview.

Den Konsu­menten alle Entschei­dungen selbst zu überlassen, hält Wiener für keine gute Idee. Denn häufig ließen sich Qualität und Inhaltss­toffe von Lebens­mitteln nicht äußerlich erkennen. „Demokratie heißt ja nicht: Jetzt essen wir alle Mist, sondern Demokratie heißt: Wir essen alle ökologisch und gesund“, so die TV-Köchin.

Doch auch wenn Sarah Wiener leiden­schaftlich für ökologisch und nachhaltige Lebens­mittel streiten kann: Ganz frei von allen Ernährungssünden ist auch sie nicht – schauen Sie selbst.

In der Videoreihe „Ortstermin“ finden Sie regelmäßig Gespräche mit prominenten Gästen über Recht und Gerechtigkeit – an ungewöhnlichen Orten abseits von Kanzlei und Gerichtssaal.

Sind Sie bei Facebook? Dann liken Sie die Anwaltauskunft

Themen
Ortstermin

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Mobilität
Sünden am Steuer: So verlieren Sie schnell Ihren Führerschein
Geld
Testament schreiben: Den letzten Willen richtig aufsetzen
Wohnen
Wann ein befristeter Mietvertrag gültig ist
Beruf
Gehaltsverhandlung: Das sollten Arbeitnehmer wissen
Mobilität
Rote Ampel überfahren und erwischt – was nun?
zur
Startseite