Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Serie

Die bösesten Vertrags-Fouls

Deutschland besiegt Brasilien im Halbfinale mit 7:1. Der beste Spieler der Brasilianer, Neymar, fehlte: Durch ein brutales Foul hatte er einen Wirbelbruch erlitten. Nicht nur auf dem Platz drohen folgenreiche Fehltritte. Die Anwaltauskunft stellt die unfairsten Klauseln in Ihren Verträgen vor und gibt Tipps, wie sie Vetrags-Fouls frühzeitig erkennen können.

Der Uruguayer Luis Suárez ist nach einem Biss in die Schulter seines italienischen Gegenspielers für Monate gesperrt, dem brasilianische Superstar Neymar wurde durch ein Foul gar ein Wirbel gebrochen.

Auch diese WM zeigt wieder, dass es in entscheidenden Situationen auch mal unfair zur Sache geht.

Doch böse Fouls drohen nicht nur auf dem Fußballplatz. Die Anwaltauskunft nimmt die WM-Wochen deshalb zum Anlass, die unfairsten Attacken und fiesten Grätschen in Arbeits- und Mietverträgen zu enttarnen.

  • Arbeitsverträge: Von der Probezeitregelung bis zur Abgeltung von Überstunden: In vielen Arbeitsverträgen verbergen sich Fallstricke, die man nicht auf den ersten Blick erkennt. Die Anwaltauskunft gibt einen Überblick über die häufigsten rechtlichen Fouls. 
  •  Mietverträge: Starre Fristen bei der Renovierung, überhöhte Mietkautionen, unklare Befristungen: Nicht alles, was in Mietverträgen schwarz auf weiß gedruckt steht, ist auch rechtens. Wir verraten Ihnen, welche fragwürdigen Klauseln Mieter und Vermieter schon beim Einzug vermeiden sollten, damit es beim Auszug keinen Streit gibt.

Die Anwaltauskunft wünscht Ihnen ein spannendes WM-Finale und echtes Fairplay – auch in Ihren Verträgen.

Sind Sie bei Facebook? Dann liken Sie die Anwaltauskunft

Themen
Fußball Vertrag

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Mobilität
Sturm und Starkregen: Ihre Rechte bei Zugausfall und Flugverspätung
Leben
Matratzenkauf im Internet: Gibt es ein Recht auf Rückgabe?
Beruf
Sabbatical: Antworten auf die wichtigsten Rechtsfragen
Mobilität
Unfall beim Abschleppen eines Autos: Wie weit geht die Darlegungslast?
Beruf
Mindestlohn: Was Arbeitnehmer und Arbeitgeber wissen müssen
zur
Startseite