Reisen

Fluggastrechte: Was Air-Berlin-Passagiere wissen müssen

Quelle: Ewais/fotolia.de

Der Urlaub ist gebucht, die Koffer gepackt, der Wohnungsschlüssel bei den Nachbarn hinterlegt – und dann melden die Medien, dass die Fluggesellschaft finanziell in Schieflage geraten ist. So dürfte es vielen Reisenden gehen, die mit Air Berlin in den Urlaub fliegen wollen.

Flugreisen mit Air Berlin: Tickets weiterhin gültig

Die gute Nachricht für Fluggäste: Die Flugtickets von Air Berlin bleiben gültig. Auch die Rechte der Fluggäste, die sich aus den Tickets ergeben, gelten weiterhin. „Fällt ein Flug aus oder landet mit mindestens drei Stunden Verspätung, steht den Fluggästen ein finanzieller Ausgleich zu“, sagt Rechtsanwalt Holger Hopperdietzel, Mitglied im Deutschen Anwaltverein (DAV). Das gelte auch, wenn Gepäck verloren gehe.

Die Airline muss dafür sorgen, dass die Reisenden die Zeit überbrücken können, bis das Gepäck wieder auftaucht. Sind die Koffer nicht mehr auffindbar, haben die Reisenden einen Anspruch auf Schadensersatz.

Ein Sonderkündigungsrecht wegen der vielen Flugausfälle besteht allerdings nicht. Wer einen Flug mit Air Berlin stornieren möchte, muss die regulären Stornogebühren zahlen.

Übernahme durch andere Fluggesellschaft: Fluggastrechte bleiben bestehen

An den Fluggastrechten ändert sich auch nichts, wenn Air Berlin von einer anderen Fluggesellschaft übernommen wird. Medienberichten zufolge soll die Lufthansa Interesse daran haben. Die Rechte der Passagiere würden dadurch nicht beeinträchtigt.

Insolvenz: Keinen Einfluss auf Flugverkehr

Doch was würde passieren, wenn die Fluggesellschaft keinen Käufer findet und Insolvenz anmelden muss? Auf den Flugverkehr hat das zunächst keinen Einfluss. Rechtsanwalt Hopperdietzel erklärt: „Der Insolvenzverwalter entscheidet, ob er den Betrieb fortsetzt oder einstellt.“ Habe das Unternehme gute Zukunftsaussichten, werde der Betrieb in der Regel weitergeführt.

Wird der Betrieb aber eingestellt und übernimmt keine andere Airline die Flüge, fallen sie aus. Wer schon ein Ticket gebucht hat, bekommt sein Geld höchstwahrscheinlich nicht zurück. Fluglinien sind  nicht verpflichtet, den Reisepreis gegen Insolvenz abzusichern.

Pauschalreise gebucht: Beförderung ist sicher

Anders ist das bei Pauschalreisen. Hier sind die Veranstalter gesetzlich verpflichtet, die Zahlungen ihrer Kunden für den Fall einer Insolvenz zu versichern. Mit dem sogenannten Sicherungsschein können Urlauber dann ihr Geld zurückbekommen, wenn sie zum Beispiel auf eigene Kosten nach Hause fliegen müssen.

Wer eine Pauschalreise gebucht hat, zu der ein Flug mit Air Berlin gehört, hat Glück: Der Vertragspartner ist dann der Reiseveranstalter. Er ist verpflichtet, den Flug bereitzustellen und den Reisenden zu befördern.

Flugverspätung oder Reisemangel? Anwälte für Reiserecht helfen

Ihr Flug ist ausgefallen, aber die Fluggesellschaft zahlt keine Entschädigung? Während Ihrer Urlaubsreise traten Reisemängel auf, aber der Veranstalter reagiert nicht? Bei solchen und anderen Streitigkeiten im Zusammenhang mit Reisen kann eine Rechtsanwältin oder ein Rechtsanwalt für Reiserecht Sie beraten und Ihnen dabei helfen, Ihre Ansprüche durchzusetzen. Einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden Sie in unserer Anwaltssuche.

Jens Ruprecht Melanie Besken Jürgen Deutschbein Frank Hütten Jürgen Stomper

Wählen Sie aus über 65.000 Anwältinnen und Anwälten in Deutschlands großer Anwaltssuche

Aus dem Magazin

  • Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

    Die Grundgesetz-App des Deutschen Anwaltvereins bietet u. a. alle Artikel der neuesten Fassung des Deutschen Grundgesetzes in ansprechender und übersichtlich gestalteter Form.

  • Bußgeldrechner

    Sie haben eine rote Ampel übersehen oder sind geblitzt worden? Mit der App des Deutschen Anwaltvereins können Sie direkt Ihr Bußgeld ermitteln – und sofort einen Anwalt finden.

  • Unterhaltsrechner

    Mit der Unterhalts-App lässt sich schnell und simpel ermitteln, welchen Unterhaltsanspruch Sie haben.

  • Blutalkoholrechner

    Sie möchten wissen, wie sich Alkoholkonsum auf den Blutalkoholspiegel auswirkt? Der Blutalkoholrechner des Deutschen Anwaltvereins hilft Ihnen weiter.