Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Geld und Vermögen
Behin­der­ten­tes­tament: mit schwerer Behin­derung erben

Kinder mit einer starken Behin­derung sind auf Hilfe angewiesen – zu Hause oder im Heim. An den hohen Kosten beteiligt sich oft der zuständige Sozial­hilfeträger. Erbt das behin­derte Kind, kann das Amt die Überweisung aber stoppen. Eltern könne das verhindern, in dem sie ein sogenanntes Behin­der­ten­tes­tament aufsetzen.

Seite 3 von 29

Hausrat und Vermögen
Wem gehört das Famili­enauto nach der Trennung?

Bei einer Trennung oder Scheidung kämpfen die Ex-Partner häufig um die Aufteilung des Hausrats. Dazu gehört auch ein Auto, das vor allem für Fahrten mit der Familie, Einkäufe und ähnliches genutzt wurde. Doch wem steht der Wagen zu, wenn ein Partner ihn bezahlt, der andere ihn überwiegend genutzt hat?

Bedürftigkeit
Unterhalt für Eltern: Kann Pflicht zum Eltern­un­terhalt entfallen?

Grundsätzlich müssen Kinder Eltern­un­terhalt zahlen. Beispiels­weise dann, wenn die Eltern die Kosten für eine Heimun­ter­bringung die Leistungsfähigkeit der Eltern überschreitet. Aller­dings kann der Eltern­un­terhalt für ein Kind auch eine „unzumutbare Härte“ sein, so dass es den Eltern­un­terhalt nicht zahlen muss.

Getrennte Paare
Nach Trennung: Muss man Besuche neuer Freundin in Ehewohnung dulden?

Nach einer Trennung muss man zunächst ein Trennungsjahr abwarten, bis es zur Scheidung kommt. Dabei ist es nicht zwingend erfor­derlich, dass einer der Ehepartner aus der Ehewohnung auszieht. Man kann auch in der Ehewohnung getrennt leben. Aller­dings kann bei Vorliegen einer „unbil­ligen Härte“ einem Ehepartner die Wohnung zugewiesen werden.

„Wilde Ehe"
Nicht­ehe­liche Lebens­ge­mein­schaft: Ausgleich nach einer Trennung?

Bei einer Scheidung wird oft über die Dinge gestritten, die die Partner jeweils finan­ziert haben. Wie sieht es eigentlich mit Ausgleichs­ansprüchen der ehema­ligen Partner bei einer nicht­ehe­lichen Lebens­ge­mein­schaft aus?

Kindeswohl
Darf eine Jugend­liche eine Beziehung zu einem viel älteren Mann haben?

Bei famili­en­recht­lichen Entschei­dungen, die Kinder betreffen, steht das Wohl des Kindes im Mittel­punkt. Doch führt das auch dazu, dass Eltern, die die Beziehung eines jungen Mädchens zu einem drei Jahrzehnte älteren Mannes für falsch halten, zurückstehen müssen?

Facebook & Co.
Soziale Medien: Falsche Behauptung verletzt Persönlich­keits­rechte

Die Hemmschwelle ist häufig niedrig: Schnell ist in den sozialen Medien, bei Facebook, Instagram oder Twitter eine Behauptung aufge­stellt. Noch schneller wird ein Foto gepostet – und längst nicht immer haben die abgebil­deten Personen ihre Zustimmung gegeben. Eine junge Frau musste jetzt erfahren, welche massiven recht­lichen Konse­quenzen das haben kann.

Bildung und Kinder
Kind kommt in die Schule: Rechts­fragen zur Einschulung und Umschulung

Die Einschulung ist ein wichtiger Schritt für Kinder und Eltern. Doch dieser Schritt ist nicht immer einfach und bringt manchmal auch recht­liche Fragen mit sich. Zum Beispiel dann, wenn Eltern ihr Kind in einer anderen als der Wohnort­schule anmelden wollen. Oder wenn Eltern ihr Kind zurückstellen, also später einschulen lassen wollen. Wir infor­mieren über die wichtigsten Themen zur Einschulung von Kindern.

Letzter Tag im Jahr
Rechts­fragen zu Silvester: Das sollte man wissen

Silvester ist der letzte Tag des Jahres und damit etwas ganz beson­deres. Wir haben uns einige Regeln angesehen: Was gilt zum Beispiel beim Thema Lärm an Silvester durch Böller? Und: Welche Aufsichts­pflichten haben Eltern für ihre böllernden Kinder?

Seite 3 von 29