Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Geld und Vermögen
Behin­der­ten­tes­tament: mit schwerer Behin­derung erben

Kinder mit einer starken Behin­derung sind auf Hilfe angewiesen – zu Hause oder im Heim. An den hohen Kosten beteiligt sich oft der zuständige Sozial­hilfeträger. Erbt das behin­derte Kind, kann das Amt die Überweisung aber stoppen. Eltern könne das verhindern, in dem sie ein sogenanntes Behin­der­ten­tes­tament aufsetzen.

Seite 2 von 29

Schulbildung
Kind geht im Ausland zur Schule: Reise­kosten steuerlich absetzbar?

Einige Berufe, wie zum Beispiel der des Soldaten, sind mit zahlreichen Ortswechseln verbunden. Wollen die Eltern den Kindern häufige Schul­wechsel ersparen, führt das dann zwangsläufig zu einer Trennung der Familie und oft zu hohen Reise­kosten. Gehören diese hohen Fahrt­kosten zu den typischen Kosten der Lebensführung oder sind es außergewöhnliche Belas­tungen und damit steuerlich absetzbar?

Vertragsrecht
Kosten­falle Video­spiel: Eltern haften für ihre Kinder?

Hinter vermeint­lichen Gratis-Games auf Spiele­kon­solen oder Smart­phones können sich bezahlte Angebote und Abo-Fallen verstecken. Besonders Kinder können solchen Geschäftsmo­dellen in die Falle geraten. Eltern müssen Rechnungen, die der Nachwuchs über In-App Käufe oder kosten­pflichte Hotlines verse­hentlich verur­sacht hat, nicht in jedem Fall akzep­tieren. Die Anwaltaus­kunft erklärt, warum sich Wider­spruch lohnt.

Hausun­ter­richt
Heimun­ter­richt für Kinder: Welche Vorgaben gelten?

Manche Eltern wollen ihr Kind nicht zur Schule schicken, sondern es zu Hause unter­richten. Die Gründe für den Wunsch nach Heimun­ter­richt sind vielfältig, doch rechtlich gesehen recht­fertigt keiner dieser Gründe den Hausun­ter­richt für Kinder. Wir geben einen Überblick über die Rechtslage beim Thema Heimun­ter­richt.

Kindeswohl
Trennungs­fa­milien: Regeln für Sorge­recht und Aufent­halts­be­stimmung

Nach Trennungen oder Schei­dungen müssen Eltern oft Fragen nach dem Sorge­recht und dem Umgangs­recht für ihre gemein­samen Kinder klären. Können sich Mütter und Väter nicht einigen, entscheiden diese Fragen häufig Famili­en­ge­richte. In diesem Überblick haben wir für Sie die wichtigsten Regeln zum Thema Sorge­recht, Kindeswohl, Recht zur Bestimmung des Aufent­haltes eines Kindes zusam­men­ge­stellt.

Steuern auf Geschenke
Zahlt leiblicher Vater höhere Schen­kungs­steuer als recht­licher Vater?

Macht ein Vater seinem Kind ein größeres Geschenk, so muss er unter Umständen Schen­kungs­steuer zahlen. Gibt es einen leiblichen und einen recht­lichen Vater, stellt sich die Frage, ob für beide eine Schen­kungs­steuer in gleicher Höhe gilt und beide nach derselben Steuer­klasse zur Kasse gebeten werden.

Familienrecht
Kindes­un­terhalt: So kommen Eltern zu ihrem Recht

Besonders Allein­er­zie­hende haben in Deutschland Schwie­rig­keiten, ihre Unter­halts­ansprüche durch­zu­setzen. Damit das Wohl der Kinder gewahrt bleibt, müssen Eltern aktiv sein, Druck machen und auf ihr Recht bestehen. Wir zeigen ihnen, welche Schritte unter­nommen werden sollten. Und wie der Anwalt dabei wertvolle Hilfe leistet.

Entzweite Paare
Trennung und Trennungsjahr: Welche Regeln gelten?

Wenn sich ein Ehepaar trennt, wirft das viele recht­liche Fragen auf: Wer darf in der ehema­ligen Ehewohnung leben? Muss man das Trennungsjahr abwarten, bevor man sich scheiden lassen kann? Wie sieht es mit dem Unterhalt im Trennungsjahr aus? Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Fragen zum Thema Trennung und Trennungsjahr.

Elternzeit
Regelmäßige Provi­sionen müssen bei Elterngeld berücksichtigt werden

Elterngeld wird indivi­duell berechnet. Basis für die Berechnung des Eltern­geldes ist im Wesent­lichen das monat­liche Einkommen des Bezugs­be­rech­tigten. Doch welche Bestand­teile zählen eigentlich zum Einkommen?

Geld
Kindergeld – wann endet die Ausbildung?

Ein Anspruch auf Kindergeld besteht, solange sich das Kind noch in der Ausbildung befindet. Doch was gilt bei mehrak­tigen Ausbil­dungen, wenn das Ausbil­dungsziel mit einem berufs­qua­li­fi­zie­renden Abschluss nicht erreicht ist – zum Beispiel bei einer Lehre und einem darauf­fol­genden Studium. Und wann endet eine Lehre: Mit der Abschlussprüfung oder mit Ablauf des Ausbil­dungs­ver­trags?

Seite 2 von 29