Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Ehefähig­keits­zeugnis
Mit Ehefähig­keits­zeugnis im Ausland heiraten

Wer im Ausland heiraten möchte, muss nachweisen, dass im Heimatland keine rechtlichen Einwände gegen die zukünftige Ehe bestehen. Verlobte benötigen dazu ein Ehefähig­keits­zeugnis – Wir erklären im Artikel, was es mit diesem sperrigen Begriff auf sich hat und wo man es beantragt.

Gefällig­keits­schäden
Freunden und Nachbarn helfen: Wer haftet, wenn etwas kaputt geht?

Kleine Geschenke erhalten die Freund­schaft - das Sprichwort gilt unter Freunden, aber auch unter Nachbarn. Besonders in der Urlaubszeit sind Freund­schafts­dienste und Nachbar­schaftshilfe gefragt: Dann gießt man in der Abwesenheit des anderen seine Pflanzen oder füttert die Katze. Doch wer muss zahlen, wenn das Gutgemeinte schief geht und man aus Versehen den Computer oder die teure Vase des Freundes oder Nachbarn kaputt macht?

Familien
Kinder­be­treuung: Muss Kommune teure Privat-Kita zahlen?

Muss die Stadt München die Kosten für eine überteuerte private Kita übernehmen? Diese Frage hat der Bayerische Verwal­tungs­ge­richtshof in einem seiner Urteile bejaht. Eine wichtige Entscheidung für Familien.

Patchwork
Betreu­ungs­un­terhalt vom Kindsvater oder vom Ehemann?

Die familiären Situationen heutzutage sind sehr unterschiedlich. Dies hat immer auch Auswir­kungen auf die Unterhalts­an­sprüche. So kann eine Mutter einen Anspruch sowohl gegenüber ihrem getrennt lebenden Ehemann als auch gegenüber dem Vater ihres nichtehe­lichen Kindes haben. Dabei kommt es auf den Einzelfall an.

Streit um Kosten
Nach der Trennung: Wer zahlt die Reparatur der gemeinsamen Immobilie?

Viele Ehepaare besitzen eine gemeinsame Immobilie. Sie gehört beiden. Dies kann auch nach der Trennung so bleiben. Bewohnt ein Ehepartner die Immobilie weiter, kann der andere eine Nutzungs­ent­schä­digung verlangen. Wie sieht es aber aus, wenn Sanierungs­maß­nahmen an dem Gebäude notwendig sind. Wer muss dafür aufkommen?

Vor Gericht
Haben heimlich aufgenommene Mitschnitte, Fotos, Videos Beweiskraft?

In Zeiten des Smartphones ist es einfach, Gespräche aufzuzeichnen – mit und ohne Wissen des Gesprächs­partners. Doch haben heimlich aufgezeichnete Gespräche Beweiskraft vor Gericht? Und was gilt bei heimlich aufgenommenen Fotos und Videos?

Alters­vorsorge
Riester vererben – Was bleibt den Hinter­bliebenen?

Stirbt ein Riester-Sparer, können nahe Angehörige nur unter bestimmten Voraus­set­zungen das angesparte Vermögen erben und die staatliche Förderung behalten. Bereits beim Vertrags­ab­schluss gibt es einiges zu beachten.

Senioren und Pflege
Pflege­kosten der Eltern: Schwie­gerkind muss Einkommen offenlegen

Immer mehr Menschen werden pflege­be­dürftig. Die Finanzierung steht meist auf wackligen Beinen. Auch bei Pflege­stufen ist oft eine „Hilfe zur Pflege“ durch das Sozialamt notwendig. Das Amt kann sich aber zur Finanzierung auch an die Kinder der Pflege­be­dürftigen wenden. Sind aber auch die Schwie­ger­kinder verpflichtet?

Trennungs­fa­milien
Wechsel­modell: Mindest­un­terhalt auch bei ausgedehntem Umgang

An der Unterhalts­pflicht für ein Kind ändert auch der Umstand nichts, dass man sich mehr um das Kind kümmert als üblich. Auch bei einem Wechsel­modell erlischt der Unterhalt nicht komplett. Der Mindest­un­terhalt ist die Richtschnur.