Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Trennungs­fa­milien

Ungleiches Einkommen: Kindes­un­terhalt an reichen Elternteil zahlen?

Kindesunterhalt: Welche Regeln greifen, wenn der hauptsächlich betreuende Elternteil ein sehr viel höheres Einkommen hat als der andere? © Quelle: Emmerich/gettyimages.de

Grundsätzlich sind nach einer Trennung beide Eltern für den Kindes­un­terhalt verant­wortlich. Derjenige, bei dem die Kinder leben, kümmert sich um die Kinder und hat dadurch Aufwen­dungen. Der andere Elternteil muss in der Regel Kindes­un­terhalt zahlen, den so genannten „Barunterhalt“. Was ist aber, wenn der Elternteil, bei dem die Kinder leben, finanziell deutlich überlegen ist?

In vielen Trennungs­fa­milien betreut der eine Elternteil hauptsächlich die Kinder, der andere zahlt den Kindes­un­terhalt. Erstge­nannter verwendet den Unterhalt beispielsweise für Aufwen­dungen für die Kinder. Es gibt abseits dieses klassischen Modells aber viele andere Betreuungs- und Unterhalts­modelle in Trennungs­fa­milien.

Dabei kann es zum Beispiel sein, dass der betreuende Elternteil ein weit höheres Einkommen als der andere hat. In solchen Fällen steht ihm kein Kindes­un­terhalt zu. Zumindest gilt dies dann, wenn er etwa das Dreifache des nicht-betreuenden Elternteils verdient. Voraus­setzung ist jedoch, dass auch ihm bei Zahlung des vollen Unterhalts noch ein angemessenes Einkommen bleibt. Die Arbeits­ge­mein­schaft Famili­enrecht des Deutschen Anwalt­vereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Oberlan­des­ge­richts Dresden vom 4. Dezember 2015 (AZ: 20 UF 875/15).

Vater verdient deutlich mehr als die Mutter – Auswirkung auf Kindes­un­terhalt?

Der Fall: Die Kinder lebten nach der Trennung bei der Mutter. Im Jahre 2014 zogen sie dann zum Vater. Dabei verein­barten die Eltern, dass die Mutter für das Jahr 2014 keinen Barunterhalt (Kindes­un­terhalt) zahlen musste. Ab 2015 verlangte der Vater Kindes­un­terhalt. Beim Amtsgericht hatte er zunächst auch noch Erfolg. Die Mutter legte hiergegen Beschwerde ein.

Lesen Sie weiter

Datum
Autor
red/dpa
Bewertungen
6248
Themen
Eltern Familie Kinder Trennung Unterhalt

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!
zur
Startseite