Schule und Familie

An katholischer Grundschule haben katholische Schüler Vorrang

Welche Schüler dürfen katholische Grundschulen aufnehmen oder ablehnen?
Welche Schüler dürfen katholische Grundschulen aufnehmen oder ablehnen?

Quelle: Merton/gettyimages.de

Die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet über folgenden Fall: Eine katholische Grundschule hatte bereits einen Anmeldeüberhang. Sie lehnte die Aufnahme eines katholischen Schulanfängers ab, nachdem sie bereits knapp 30 nicht-katholische Schulanfänger akzeptiert hatte. Das wollten die Eltern nicht akzeptieren und wandten sich an das Gericht.

Im Rahmen eines Eilverfahrens entschied das Verwaltungsgericht Aachen, dass die Schule den Jungen aufnehmen müsse.

Kein Platz in einer Bekenntnisschule wenn eine  Gemeinschaftsgrundschule in der Nähe ist

Eine katholische Schule sei eine so genannte Bekenntnisschule. Hier würden Kinder der jeweiligen Religionsgemeinschaften nach den Grundsätzen der verschiedenen Bekenntnisse unterrichtet und erzogen. Die Schulen seien also für Kinder des jeweiligen Glaubens eingerichtet worden. So genannte bekenntnisfremde Schüler stehe der Weg in eine katholische Bekenntnisschule nicht grundsätzlich offen, wenn sie eine Gemeinschaftsgrundschule in zumutbarer Entfernung besuchen könnten.

Grundschule: Anspruch auf Aufnahme von Erstklässlern hängt von vorhandenen Kapazitäten ab

Ob bekenntnisfremde Kinder auch aufgenommen würden, hinge von der vorhandenen Kapazität der Schule ab. Außerdem müssten die Eltern die Grundsätze der fremden Religion voll und ganz akzeptieren. In diesem Fall haben Eltern die Ablehnung der Schule nicht auf sich beruhen lassen. Mit der Unterstützung eines Anwalts haben sie die Aufnahme ihres Kindes an ihrer Wunschschule erreicht (Urteil vom 11. August 2015, AZ: 9 L 661/15).

Eckhard Kammer Thomas Roder Wolfgang Schmidt Sebastian Schmuck Ernst Andreas Kolb

Wählen Sie aus über 66.000 Anwältinnen und Anwälten in Deutschlands großer Anwaltssuche

Aus dem Magazin

  • Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

    Die Grundgesetz-App des Deutschen Anwaltvereins bietet u. a. alle Artikel der neuesten Fassung des Deutschen Grundgesetzes in ansprechender und übersichtlich gestalteter Form.

  • Bußgeldrechner

    Sie haben eine rote Ampel übersehen oder sind geblitzt worden? Mit der App des Deutschen Anwaltvereins können Sie direkt Ihr Bußgeld ermitteln – und sofort einen Anwalt finden.

  • Unterhaltsrechner

    Mit der Unterhalts-App lässt sich schnell und simpel ermitteln, welchen Unterhaltsanspruch Sie haben.

  • Blutalkoholrechner

    Sie möchten wissen, wie sich Alkoholkonsum auf den Blutalkoholspiegel auswirkt? Der Blutalkoholrechner des Deutschen Anwaltvereins hilft Ihnen weiter.