Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Internet & Neue Medien
Persön­lich­keitsrecht
Beleidigung im Internet: Twitter muss löschen, was unwahr ist

Im Internet wird nicht immer freundlich miteinander umgegangen. Wer soziale Medien nutzt, ist von der Meinungs­freiheit geschützt und kann sagen, was dem Kopf entspringt. Grenzen gibt es dort, wo das Persön­lich­keitsrecht Dritter verletzt wird. Der Artikel erklärt die Rechtslage zum Thema „Beleidigung“ und erörtert, wann Betroffene bei X (vormals Twitter) das Recht haben, falsche Behaup­tungen entfernen zu lassen.

 

Künstliche Intelligenz
ChatGPT und die Frage, wie Zukunft formuliert werden soll
„This will change our world“ sagte Microsoft-Gründer Bill Gates vor Kurzem. Gemeint ist das textbasierte Dialogsystem ChatGPT, derzeit in aller Munde - und …
Internet
Sexting: Was dürfen Jugendliche verschicken?
Beim „Sexting“ verschicken Teenager über ihr Smartphone Nacktbilder von sich an andere. Mitunter ziehen derlei Fotos weitere Kreise als den Absendern lieb ist: …
Versiche­rungs­schutz für …
Erste Hilfe: Welchen Schutz haben Nothelfende?
Sich gegenseitig zu helfen, ist Fundament einer sozialen Gesellschaft. Dieser Grundsatz ist nicht nur wünschenswert, sondern in bestimmten Situationen …
Weihnachtsfest
Weihnachten: Geschen­ke­um­tausch, nadelnde Tannenbäume und andere …
So schön wiederkehrende Traditionen und Vorfreude sind, so ermüdend sind ihre Begleiterscheinungen: Der Umtausch von unliebsamen Weihnachtsgeschenken, der …
Spreng­stoff­gesetz
Illegale Böller aus dem Ausland - Welche Strafen drohen?
Dieses Jahr darf in Deutschland zu Silvester wieder mit pyrotechnischen Gegenständen und Böllern das neue Jahr begrüßt werden – mit Einschränkungen. …