Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Strafrecht & Polizei = Als RSS abonnieren; ?>

Straftat
Was droht bei einer Urkundenfälschung?

Urkundenfälschung hat viele Gesichter: Ein per Handab­druck weiter­ge­ge­bener Stempel vor der Nacht im Club, die gefälschte Unter­schrift der Eltern auf der Entschul­digung für die Schule, das gegen den Willen des Erblassers veränderte Testament. Auf jedes dieser Szenarien droht immer ein Tête-à-Tête mit den Straf­ver­fol­gungsbehörden.

Seite 6 von 11

Verträge
Darf man Vertrags­ver­hand­lungen heimlich aufzeichnen?

Wer eine Wohnung, einen Job oder ein neues Auto haben oder erwerben möchte, muss häufig darum verhandeln. Doch darf man über diese Verhand­lungen mit anderen sprechen? Darf man sie sogar mitschneiden?

Haftbedingungen
Der Fall Middelhoff: Schla­f­entzug in Haft legitim?

In der Unter­su­chungshaft gilt es, Beschul­digte eines Straf­ver­fahrens sicher zu verwahren. Inwieweit deshalb ständige Zellkon­trollen legitim sind, wie sie jüngst von den Anwälten des Ex-Arcandor-Chefs Thomas Middelhoff beanstandet wurden – ein Interview mit dem Straf­rechtler Dr. Dirk Lammer.

Patientenrechte
Schwei­ge­pflicht: Wann Ärzte davon entbunden sind

Sie sollen bewahren, was Ihnen anver­traut wurde: Die ärztliche Verschwie­gen­heits­pflicht ist vor allem ein Tribut an den Patienten. Zuweilen kann aber auch sinnvoll oder gar notwendig sein, dieses Versprechen zu brechen. Unter welchen Umständen Ärzte Berufs­ge­heim­nisse offen­baren dürfen.

In Bus und Bahn
Strafen beim Schwarz­fahren: Anzeige und Gefängnis?

Wer beim Schwarz­fahren in Bus oder Bahn erwischt wird, muss Geld zahlen – das erfahren zehntau­sende Deutsche jedes Jahr. Seit dem 1. Juli sind es statt 40 nun sogar 60 Euro. Doch kann die sogenannte Beförderungs­er­schlei­chung noch ganz andere Folgen haben – bis hin zu einer Freiheits­s­trafe. Wir erklären, wann Schwarz­fahren wirklich Schwarz­fahren ist, welche Folgen drohen und räumen mit einigen Mythen auf.

Sport und Politik
Viel Kritik am geplanten Anti-Doping-Gesetz

Seit Monaten wird um das geplante Anti-Doping-Gesetz disku­tiert. Der vorge­legte Referen­ten­entwurf der drei betei­ligten Minis­terien ruft jedoch scharfe Kritik hervor – von Sportverbänden und auch dem Deutschen Anwalt­verein.

Plädoyer
Diskussion um Neure­gelung der passiven Sterbe­hilfe

Seit langem debat­tiert die Öffent­lichkeit über das Lebensende des Menschen, das gerade in Zeiten rasanten medizi­ni­schen Fortschritts viele Fragen aufwirft. Aus Anlass des aktuellen Urteils des Bundes­ver­wal­tungs­ge­richtes in Leipzig veröffent­licht die Deutsche Anwaltaus­kunft noch einmal einen Beitrag, den Dr. Rudolf Ratzel, Fachanwalt für Medizin­recht aus München, zur Zeit der Diskussion über die Neufassung der Sterbe­hilfe im Jahr 2015 verfasst hat. Dr. Rudolf Ratzel ist Vorsit­zender des geschäftsführenden Ausschusses der Arbeits­ge­mein­schaft Medizin­recht im Deutschen Anwalt­verein (DAV).

Tierrecht.-Blog
Keine heimlichen Beweis­fotos gegen Hunde­halter

Immer wieder kommt es vor, dass Fotos von Hunde­haltern und deren Hunden angemacht werden, um zu belegen, dass der Hund angeblich etwas unrechtes gemacht hat. Die Fotografen meinen, das Unrecht „dokumen­tieren“ zu dürfen und zücken die Kamera. Ist das jedoch rechtens?

Wucher an der Tür
Schlüsseldienst: Geld zurück bei Abzocke?

Den Schlüssel vergessen, womöglich im Schloss stecken lassen, die Tür ist jeden­falls zu. Keine Chance reinzu­kommen, also muss der Schlüsseldienst ran. Der ist noch teurer als ohnehin befürchtet. Erste Zweifel werden laut, während die Tür aufge­hebelt wird. Welche Kosten man akzep­tieren muss, wo Wucher anfängt und wie man sich dagegen wehren kann.

Seite 6 von 11