Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Recht oder falsch?!

Perso­nal­ausweis: Ausweis­pflicht in Deutschland?

Perso­nal­ausweis: Gilt die Ausweis­pflicht in Deutschland für jeden

Wer einen Perso­nal­ausweis besitzen muss und ob man ihn stets bei sich führen sollte: Die Deutsche Anwaltaus­kunft hat die Antworten zur allge­meinen Ausweis­pflicht in Deutschland – und auch darauf, wie es sich beim Reisepass verhält.

Ja, eine Ausweispflicht existiert in Deutschland. Jeder Staatsbürger braucht einen amtlichen Ausweis, sobald er das 16. Lebensjahr vollendet hat. Ob Reisepass oder Personalausweis ist dabei egal. Wer weder den einen, noch den anderen hat, muss mit einer Strafe von bis zu 5000 Euro rechnen.

Was allerdings nicht notwendig ist: den Ausweis stets bei sich zu tragen – zumindest dann nicht, wenn man nicht beispielsweise eine Waffe bei sich trägt. Eine Mitführpflicht gibt es somit nicht, doch war das bis zur Wiedervereinigung anders.

So musste jeder DDR-Bürger ab dem 14. Lebensjahr seinen Perso­nal­ausweis mit sich führen. Gleiches galt für Westber­liner, festgelegt durch die Siegermächte des Zweiten Weltkriegs.

Auslandsreise: Wann der Reisepass mitzunehmen ist

Durch das sich verschmelzende Europa und im besonderen Maße die so genannten Schengen-Staaten könnte man bei Reisen in die betreffenden Länder versucht sein, Pass und Personalausweis zu Hause zu lassen. Das aber sollten deutsche Staatsangehörige aus verschiedenen Gründen tunlichst unterlassen.

Zum einen muss sich jeder Bürger bei der Ein- und Ausreise nach bezie­hungs­weise aus Deutschland weiterhin die Pflicht, sich ausweisen zu können. So steht es etwa auf der Seite der Bundes­po­lizei.

Themen
Bußgeld Polizei Recht oder falsch?!

Zurück