Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Strafrecht & Polizei = Als RSS abonnieren; ?>

Körperschmuck
Verfas­sungs­widrige Symbole: Welche Tattoos sind verboten?

Jeder Mensch darf seinen Körper so gestalten wie er will. Das sieht das allge­meine Persönlich­keits­recht vor. Doch was geschieht, wenn sich jemand zum Beispiel Symbole aus der Nazi-Zeit auf die Haut tätowieren lässt? Ist das erlaubt oder muss ein so Tätowierter mit einer Strafe rechnen?

Seite 1 von 10

Promi-Bekennt­nisse
Eides­statt­liche Versi­cherung: Was ist das?

Diese Frage dürfte nicht nur Promi­nente inter­es­sieren: Macht man sich strafbar, wenn man in der Öffent­lichkeit eine falsche „eides­statt­liche Versi­cherung“ abgibt? Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt, wann aus einer Lüge wirklich eine Straftat wird.

Verunglimpfung
Beamten­be­lei­digung: Gibt es das?

Einen Beamten zu beschimpfen, kann besonders teuer sein: Dieser Mythos hält sich hartnäckig. Aber wird ein „Vollidiot“ gegenüber einem Polizisten tatsächlich anders verfolgt als gegenüber einem Normalbürger? Und wo beginnt eine Belei­digung?

Wucher an der Tür
Schlüsseldienst: Geld zurück bei Abzocke?

Den Schlüssel vergessen, womöglich im Schloss stecken lassen, die Tür ist jeden­falls zu. Keine Chance reinzu­kommen, also muss der Schlüsseldienst ran. Der ist noch teurer als ohnehin befürchtet. Erste Zweifel werden laut, während die Tür aufge­hebelt wird. Welche Kosten man akzep­tieren muss, wo Wucher anfängt und wie man sich dagegen wehren kann.

In Bus und Bahn
Strafen beim Schwarz­fahren: Anzeige und Gefängnis?

Wer beim Schwarz­fahren in Bus oder Bahn erwischt wird, muss Geld zahlen – das erfahren zehntau­sende Deutsche jedes Jahr. Seit dem 1. Juli sind es statt 40 nun sogar 60 Euro. Doch kann die sogenannte Beförderungs­er­schlei­chung noch ganz andere Folgen haben – bis hin zu einer Freiheits­s­trafe. Wir erklären, wann Schwarz­fahren wirklich Schwarz­fahren ist, welche Folgen drohen und räumen mit einigen Mythen auf.

Betäubungs­mittel
Cannabis: Was erlaubt ist

Beim Einsatz von THC als Arznei­mittel für Schwer­kranke gibt es juris­tische Fortschritte. Seit März 2017 ist es Ärzten in Deutschland erlaubt, Patienten Cannabis auf Rezept zu verschreiben. Eine Sonder­ge­neh­migung ist nicht mehr notwendig. Zeit für einen Blick auf geltendes Recht zum Anbau, Konsum und Mitführen von Cannabis.

Recht oder falsch?!
Perso­nal­ausweis: Ausweis­pflicht in Deutschland?

Wer einen Perso­nal­ausweis besitzen muss und ob man ihn stets bei sich führen sollte: Die Deutsche Anwaltaus­kunft hat die Antworten zur allge­meinen Ausweis­pflicht in Deutschland – und auch darauf, wie es sich beim Reisepass verhält.

Seite 1 von 10