Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Öffentlich-Recht­liche
Rundfunk­beitrag: Was passiert, wenn man nicht zahlt?

Früher GEZ, heute Beitrags­service: Der Rundfunk­beitrag ist bei den Bürgern chronisch unbeliebt. Wir verraten, was Nicht­zahlern droht – und ob sich eine Klage gegen die Öffentlich-Recht­lichen lohnt.

Seite 3 von 3

Kunstobjekte
Kunst schätzen lassen: Wie sollte man vorgehen?

So mancher Erbe staunt nicht schlecht, wenn er den Dachboden oder Keller eines verstor­benen Verwandten entrümpelt. Mitunter findet er dort ein Sammel­surium an Bildern, Möbeln, Schmuck oder Büchern. Wie viel diese Gegenstände wert sind, können Laien oft nur schwer einschätzen. Deshalb sollten sie sich an Experten wenden.

Lizenzpflichten
Public Viewing zur WM: Rechtslage für Veran­stalter

Im Hinterhof mit der Nachbar­schaft, in der Kneipe, auf öffent­lichen Plätzen: Fußball-Weltmeis­ter­schaften werden hierzu­lande als Massen­spek­takel veran­staltet. Aber wann wird aus der privaten WM-Party eine lizenz­pflichtige Veran­staltung? Worauf Wirte achten müssen, wenn sie die WM für ihre Gäste übertragen wollen: Ein Überblick.

Anwälte im TV
ARD und DAV einigen sich auf neue Talkshow

Nach jahre­langen Verhand­lungen haben sich die ARD und der Deutsche Anwalt­verein (DAV) auf ein gemein­sames Talkformat geeinigt. Unter dem Titel „Ein Anwalt, Drei Meinungen“ wird die Sendung voraus­sichtlich ab 2015 wöchentlich live zu sehen sein.

Datenaustausch
Über Dropbox Musik tauschen nicht stets illegal

Das neue Album von Arcade Fire mal eben an einen Freund schicken? Durch den Webdienst Dropbox ist das kein Problem: Solange es sich um eine Privat­kopie handelt, ist das auch nicht illegal.

Persönlich­keits­rechte
Die Grenzen der Satire

Wie weit darf ein Scherz gehen, bevor er die Menschenwürde verletzt? Im Namen der Kunst­freiheit ist vieles erlaubt – aber nicht alles. Die Anwaltaus­kunft erklärt anhand promi­nenter Entschei­dungen, was Satire darf und wo die Grenzen liegen.

Staatsvertrag
Wem gehört das ZDF?

Das Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt hat sich am 5. November mit dem ZDF-Staats­vertrag beschäftigt. Es geht um den Einfluss der Politik auf den Sender. Besonders die sogenannten „Freun­des­kreise“ weckten das Interesse der Richter.

Prosti­tution am Pranger
Die Wahrheit liegt irgendwo im Dreck

Zwang haftet der Prosti­tution als ewiges Stigma an. 1927 vom Verbot entfesselt, stehen den Frauen seit 2002 und dem Prosti­tu­ti­ons­gesetz auch Rechte zu: Sie dürfen sich wehren. Zumindest gegen ihre Freier oder Zuhälter. Gegen die Skandal­vor­liebe der Öffent­lichkeit kommen sie eh nicht an. Von Zweien, die auszogen, von ihrer Begierde zu leben.

Soziale Medien
Facebook: Kinder vor öffent­lichen Posts warnen

Facebook ändert die Spiel­regeln für Mitglieder unter 18: Künftig können auch sie Beiträge und Bilder „öffentlich“ posten. Das ist nicht nur praktisch, sondern eventuell auch gefährlich - Eltern sollten daher mit ihrem Nachwuchs darüber reden.

Seite 3 von 3