Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Soziale Medien

Facebook: Kinder vor öffent­lichen Posts warnen

Eltern sollten Kinder über die Gefahren von sozialen Netzen aufklären. © Quelle: Ovidiu lordachi/ fotolia.com

Facebook ändert die Spielregeln für Mitglieder unter 18: Künftig können auch sie Beiträge und Bilder „öffentlich“ posten. Das ist nicht nur praktisch, sondern eventuell auch gefährlich - Eltern sollten daher mit ihrem Nachwuchs darüber reden.

Eltern sollten mit ihren Kindern über die neuen Facebook-Regeln für Beiträge von Minder­jährigen reden. Denn neuerdings können auch Mitglieder des sozialen Netzwerks zwischen 13 und 17 Jahren Beiträge „öffentlich“ posten: So sind Texte, aber auch Bilder und Videos selbst für Nutzer sichtbar, die nicht mit dem Urheber befreundet sind.

Deshalb sollten Eltern ihrem Nachwuchs noch einmal bewusst machen, was ein öffent­licher Beitrag genau ist. Vorsicht ist dabei nicht nur bei eigenen Beiträgen, sondern auch bei Kommentaren unter Posts von Freunden geboten: Diese sind immer so öffentlich oder privat wie der ursprüngliche Beitrag. Persön­liches hat unter einem öffent­lichen Beitrag von Freunden also nichts verloren.

Für wen soll Beitrag sichtbar sein?

Außerdem lohnt sich ein genereller Blick in die Datenschutz­ein­stel­lungen: Facebook sorgt künftig zwar automatisch dafür, dass als Grundein­stellung für Posts von Jugend­lichen „Nur Freunde“ eingestellt ist - allerdings gilt das nur bei neuen, nicht bei bestehenden Mitgliedern.

Von Hand ändern lässt sich die Einstellung in den sogenannten Privat­sphäre-Verknüp­fungen hinter dem Vorhän­ge­schloss in der Kopfzeile des Netzwerks. Außerdem kann der Nutzer bei jedem Beitrag auch nach der Veröffent­lichung auswählen, für wen dieser sichtbar ist. Dazu reicht ein Klick auf das kleine Symbol unter dem Namen des Autoren: Bei öffent­lichen Posts ist hier eine kleine Weltkugel zusehen, bei Beiträgen für Freunde zwei Köpfe.

Datum
Aktualisiert am
27.06.2014
Autor
dpa/red
Bewertungen
347
Themen
Familie Jugendliche Kinder

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!
Geld
Teure Energie - Zähler manipulieren?
Leben
Weihnachten: Geschenkeumtausch, nadelnde Tannenbäume und andere Rechtsfragen
Mobilität
Nach Verkehrsunfall: Haustier vernachlässigt - ein Haushaltsführungsschaden?
Beruf
Home-Office: Rechtliches und Neuerungen ab 2023
Leben
Schneeräumpflicht - So ist der Winterdienst geregelt
zur
Startseite