Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Kapital & Steuern = Als RSS abonnieren; ?>

Negativ­zinsen: Dürfen Banken Straf­zinsen erheben?

Geld zu haben ist derzeit ein teurer Spaß. Manche Banken fordern von Sparern mittler­weile Negativ­zinsen auf das Fest- oder Tagesgeld. Die Kunden müssen dafür zahlen, dass sie ihr Geld bei der Bank anlegen. Diese Praxis hat das Landge­richt (LG) Tübingen nun in einem Fall gekippt. Das Recht­sportal Anwaltaus­kunft erklärt, worum es dabei ging und was Sparer gegen Straf­zinsen tun können.

Seite 4 von 7

Bei Kündigungen
Abfin­dungen sind immer steuer­pflichtig

Bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen wird in der Regel eine Abfindung angeboten. Häufig werden so auch Kündigungs­schutz­pro­zesse im Wege eines Vergleichs beendet. Dass darauf Steuern zu zahlen sind, dürfte klar sein. Darf aber der Arbeit­geber diese abziehen?

Tierrecht-Blog
Pferde­steuer: Der Amtsschimmel wiehert

Die Haltung eines eigenen Pferdes war schon immer eine kostspielige Angele­genheit. Zu diesen Kosten kann nun auch noch die Pferde­steuer kommen, denn Kommunen können zukünftig rechtmässig eine Pferde­steuer erheben. Dies zeigt das aktuelle Urteil des Bundes­ver­wal­tungs­ge­richts (BVerwG 9 BN 2.15 - Beschluss vom 18. August 2015).

Steuern
Gesund­heits­kosten steuerlich absetzen: Wie geht das?

Der Sohn braucht eine neue Brille, die Tochter Krücken wegen eines Beinbruchs und der eigene Rücken Physio­the­rapie – das ist häufig ein teurer Spaß, denn viele Maßnahmen werden zwar ärztlich verordnet, die Kosten aber nicht oder nicht vollständig von der Kranken­kasse übernommen. Ein kleines Trost­pflaster für Betroffene: Unter bestimmten Vorausset-zungen können Gesund­heits­kosten von der Steuer abgesetzt werden. Wir erklären, für welche Ausgaben und unter welchen Voraus­set­zungen das gilt.

Schulden
Privatin­solvenz: Das sind Ihre Rechte

Eine Privatin­solvenz kann der Grund­stein für eine schul­den­freie Zukunft sein. Die Chance zum Neustart gibt es jedoch nicht umsonst: Wer Privatin­solvenz angemeldet hat, muss sich an Regeln und Auflagen halten. Dennoch haben auch Schuldner im Verbrau­che­r­in­sol­venz­ver­fahren einige Rechte und Möglich­keiten.

Nach Urteil
Gesetzesänderung zur Erbschafts­steuer

Dass Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt hat im vergan­genen Jahr die Erbschafts­steuer für verfas­sungs­widrig erklärt. Klaus Hempel vom SWR fordert den Gesetz­geber nun auf, dieses Urteil rasch umzusetzen.

Gehaltsbonus
Weihnachtsgeld: Steuern und Abzüge vermeidbar?

Der November ist da und mit ihm im besten Fall das Weihnachtsgeld. Die Geschen­ke­liste ist lang, aber vom 13. Monats­gehalt nur noch knapp die Hälfte übrig: Steuern und andere Abzüge lassen den Bonus dahin­schmelzen. Stichwort Progression. Wie die umgangen oder zumindest ausge­bremst werden kann: Die Anwaltaus­kunft zeigt Wege auf.

Seite 4 von 7