Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Kapital & Steuern

Rechtsänderungen 2018
Gesetzesänderungen 2018: Was ändert sich für Verbraucher?

Mit dem Jahreswechsel treten einige wichtige Gesetzesänderungen in Kraft. Für manche Verbraucher bedeutet das: Es gibt mehr Geld. Das Rechtsportal Anwaltauskunft erklärt, was Steuerzahler, Arbeitnehmer, Eltern und Autofahrer wissen müssen.

Seite 4 von 7

Bei Kündigungen
Abfindungen sind immer steuerpflichtig

Bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen wird in der Regel eine Abfindung angeboten. Häufig werden so auch Kündigungsschutzprozesse im Wege eines Vergleichs beendet. Dass darauf Steuern zu zahlen sind, dürfte klar sein. Darf aber der Arbeitgeber diese abziehen?

Tierrecht-Blog
Pferdesteuer: Der Amtsschimmel wiehert

Die Haltung eines eigenen Pferdes war schon immer eine kostspielige Angelegenheit. Zu diesen Kosten kann nun auch noch die Pferdesteuer kommen, denn Kommunen können zukünftig rechtmässig eine Pferdesteuer erheben. Dies zeigt das aktuelle Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG 9 BN 2.15 - Beschluss vom 18. August 2015).

Steuern
Gesundheitskosten steuerlich absetzen: Wie geht das?

Der Sohn braucht eine neue Brille, die Tochter Krücken wegen eines Beinbruchs und der eigene Rücken Physiotherapie – das ist häufig ein teurer Spaß, denn viele Maßnahmen werden zwar ärztlich verordnet, die Kosten aber nicht oder nicht vollständig von der Krankenkasse übernommen. Ein kleines Trostpflaster für Betroffene: Unter bestimmten Vorausset-zungen können Gesundheitskosten von der Steuer abgesetzt werden. Wir erklären, für welche Ausgaben und unter welchen Voraussetzungen das gilt.

Schulden
Privatinsolvenz: Das sind Ihre Rechte

Eine Privatinsolvenz kann der Grundstein für eine schuldenfreie Zukunft sein. Die Chance zum Neustart gibt es jedoch nicht umsonst: Wer Privatinsolvenz angemeldet hat, muss sich an Regeln und Auflagen halten. Dennoch haben auch Schuldner im Verbraucherinsolvenzverfahren einige Rechte und Möglichkeiten.

Verbraucherschutz
Kleinanleger jetzt besser vor Betrügern geschützt?

Kleinanlegerschutzgesetz: Hinter diesem langen Wort verbirgt sich ein Gesetz, das private Kleinanleger vor unseriösen und undurchschaubaren Investments schützen soll. Der Gesetzgeber reagierte damit auf den Skandal um das Windenergieunternehmen PROKON, bei dem tausende Kleinanleger viel Geld verloren. Hält das Gesetz, das umgangssprachlich auch „Prokon-Gesetz“ genannt wird, was es verspricht – und kann es verhindern, dass es noch einmal zu einem solchen Vorfall kommt?

Seite 4 von 7