Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Rechts­än­de­rungen 2018

Gesetzes­än­de­rungen 2018: Was ändert sich für Verbraucher?

Steuer­er­klärung: Mehr Zeit für die Abgabe

Wer seine Steuer­er­klärung gerne einmal aufschiebt, dürfte sich über folgende Gesetzes­än­derung freuen. Ab 2018 läuft die Abgabefrist bis Ende Juli des Folgejahres. Die Steuer­er­klärung 2018 muss als erst am 31. Juli 2019 beim Finanzamt sein. Für Steuer­er­klä­rungen, die ein Steuer­berater erstellt, ist sogar bis Ende Februar 2020 Zeit.

Mutter­schutz auch für Schüle­rinnen und Studen­tinnen

Einige Regelungen des neuen Mutter­schutz­ge­setzes sind bereits dieses Jahr in Kraft getreten. Ab Januar 2018 gibt es weitere Neuerungen. Dann gehen auch Schüle­rinnen und Studen­tinnen sechs Wochen vor und acht Wochen nach der Geburt in Mutter­schutz. Zudem gelten neue Regeln zu Spät-, Nacht- und Sonntags­arbeit sowie der Sicherheit von schwangeren und stillenden Frauen am Arbeitsplatz.

Datenschutz­grund­ver­ordnung: Daten werden auf Verlangen gelöscht

Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz­grund­ver­ordnung in Kraft. Damit sollen die Regeln für die Verarbeitung von Daten in öffent­lichen Institu­tionen und privaten Unternehmen europaweit verein­heitlicht werden. Die Verordnung soll sicher­stellen, dass personen­be­zogene Daten innerhalb der Europäischen Union geschützt sind. Gleich­zeitig soll aber auch der Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnen­marktes gewähr­leistet sein.

Für Verbraucher ist vor allem das „Recht auf Vergessen“ wichtig. Unternehmen und Institu­tionen müssen personen­be­zogene Daten dieser Person sofort löschen, wenn sie das wünscht - und wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist. Entweder sind die Daten für die Zwecke, zu denen sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig; oder die Person widerruft ihre Einwil­ligung zur Verarbeitung der Daten oder sie legt Widerspruch gegen die Datenver­ar­beitung ein.

Lesen Sie weiter

Datum
Autor
vhe
Bewertungen
2208
Themen
Geld Kinder Steuern

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!
zur
Startseite