Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Geldanlage

Falsch­be­ratung bei Fonds – Verjährung droht

Das Geld in einen Fonds zu inves­tieren, schien so verheißungsvoll. Dann kam die Finanz­krise. Anstelle von satten Renditen wurden viele Fonds abgewi­ckelt. Über dieses Risiko hätten Banken aufklären müssen, haben es oft aber nicht. Wer deshalb noch keine Ansprüche geltend gemacht hat, sollte sich nun beeilen. Die Verjährungs­frist läuft bald ab.

Das Beispiel Immobi­li­en­fonds: Noch immer sind unter Anlegern Anteile an solchen Fonds im Umlauf, die längst abgewi­ckelt worden sind. 2010 wurden infolge der Finanz­krise eine Reihe offener Immobi­li­en­fonds abgewi­ckelt. Wer über das sich daraus ergebende Verlust­risiko im Beratungs­gespräch bei seiner Bank nicht infor­miert wurde, hat Anspruch auf Schadensersatz. Zumindest noch. Ende 2013 läuft nach drei Jahren die Verjährungs­frist ab, um derlei Ansprüche geltend zu machen.

Ausweg aus der Verjährungs­falle bei geschlos­senen Fonds

Für geschlossene Fonds, gibt es hingegen einen Weg, die Verjährungs­frist zu umgehen. Das sagt Dr. Jochen Stroh­meyer. Der Rechts­anwalt hat sich auf Bank- und Kapital­markt­recht spezia­li­siert und ist Mitglied im Deutschen Anwalt­verein.

Verjährung

der Verlust der Durch­setz­barkeit eines Anspruchs, der innerhalb eines im Gesetz bestimmten Zeitraums (Verjährungs­frist) nicht geltend gemacht worden istNach Ablauf der Verjährungs­frist kann der Verpflichtete die Leistung dauerhaft verweigern und die Einrede der Verjährung geltend machen (§ 214 BGB). Die Verjährung führt aber nicht zum Erlöschen …

Die Verjährungsfrist ist bei dieser Form der Beteiligung besonders problematisch, weil das wahre Ausmaß des Schadens oft erst später zutage tritt und dann kein Anspruch mehr auf Schadensersatz besteht. Ein Weg, doch noch Ansprüche durchzusetzen, führt über die Gesellschaftsform des Fonds. Geschlossenen Beteiligungen liegt häufig eine Kommanditgesellschaft zugrunde und gegen die können Anleger länger Ansprüche durchsetzen. Die Verjährungsfrist verstreicht hier erst nach zehn Jahren.
Themen
Banken Geld Kapital

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Mobilität
Sünden am Steuer: So verlieren Sie schnell Ihren Führerschein
Gesellschaft
DSGVO: Was Sie über den neuen Datenschutz wissen müssen
Wohnen
Wann ein befristeter Mietvertrag gültig ist
Beruf
Gehaltsverhandlung: Das sollten Arbeitnehmer wissen
Mobilität
Rote Ampel überfahren und erwischt – was nun?
zur
Startseite