Nach der Elternzeit

Freibetrag nutzen und Einkommensteuer zurückholen

Welche Einkommen steuerfrei sind, führt die sogenannte "Grundtabelle" für Ledige bzw. "Splittingtabelle" für Verheiratete an.
Welche Einkommen steuerfrei sind, führt die sogenannte "Grundtabelle" für Ledige bzw. "Splittingtabelle" für Verheiratete an.

Quelle: Hose/dpa

Welche Einkommen sind steuerfrei?

Alle Jahreseinkommen unter 8.000 Euro sind per se steuerfrei. Das führt die sogenannte Grundtabelle aus, in der die Steuersätze für Ledige nach dem Einkommen gestaffelt sind. Für Verheiratete gelten wiederum die Angaben der Splittingtabelle. Der Grundfreibetrag wird unabhängig davon gewährt, ob man das ganze Jahr durch oder nur ein paar Monate gearbeitet hat – wie zum Beispiel nach der Rückkehr aus der Elternzeit ins Büro.

Deshalb gestaltet sich dieser „Freibetrag“ nicht nur für Geringverdiener profitabel. Auch für alle, die nur ein paar Monate anstatt das Jahr durchgearbeitet haben, können unter Umständen auf Rückerstattung der gezahlten Einkommensteuer hoffen.

Warum Saisonarbeiter vom Freibetrag profitieren

Die Einkommenssteuer ist eine Jahressteuer. Der Steuersatz wird nach dem Jahreseinkommen berechnet und nicht nach dem monatlichen Verdienst. Arbeitet nun jemand nur ein paar Monate, werden trotzdem so viele Steuern erhoben als würde er das gesamte Jahr durcharbeiten. Ergo: Er bezahlt zu viel Steuern und die kann er sich im folgenden Jahr zurückholen – sofern der Grundfreibetrag nicht überschritten wird.

Andreas Nürnberger Mareike Neuhauser Andreas Weinreich Artur Danielak Marcus A. Hosser

Wählen Sie aus über 66.000 Anwältinnen und Anwälten in Deutschlands großer Anwaltssuche

Aus dem Magazin

  • Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

    Die Grundgesetz-App des Deutschen Anwaltvereins bietet u. a. alle Artikel der neuesten Fassung des Deutschen Grundgesetzes in ansprechender und übersichtlich gestalteter Form.

  • Bußgeldrechner

    Sie haben eine rote Ampel übersehen oder sind geblitzt worden? Mit der App des Deutschen Anwaltvereins können Sie direkt Ihr Bußgeld ermitteln – und sofort einen Anwalt finden.

  • Unterhaltsrechner

    Mit der Unterhalts-App lässt sich schnell und simpel ermitteln, welchen Unterhaltsanspruch Sie haben.

  • Blutalkoholrechner

    Sie möchten wissen, wie sich Alkoholkonsum auf den Blutalkoholspiegel auswirkt? Der Blutalkoholrechner des Deutschen Anwaltvereins hilft Ihnen weiter.