Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Erbrecht
Testament schreiben: Den letzten Willen richtig aufsetzen

Ein Testament ist schnell geschrieben. Im Fall der Fälle sogar handschriftlich auf einem Bierdeckel. Einige Regeln müssen Sie als Erblasser aber befolgen. Anwaltaus­kunft.de zeigt Ihnen, wie Sie ein privates Testament aufsetzen und Ihren Nachlass regeln.

Seite 6 von 7

Nachlass
Lebens­ver­si­che­rungen: Wer kann sie erhalten?

Lebens­ver­si­che­rungen finden sich häufig in Nachlässen. Dabei kann der Erblasser bestimmen, wer nach seinem Ableben die Versi­che­rungs­summe bekommen soll. Wie der Begünstigte benannt wird, ist sehr wichtig. Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt dies an zwei Fällen.

Nachlass
Schenken oder vererben: Was lohnt sich wann?

Um Steuern zu sparen, ist es oft günstiger, Eigentum zu Lebzeiten zu übertragen. Gerade bei größeren Vermögen und wertvollen Immobilien können dadurch mehrere zehntausend Euro raus springen. Doch in manchen Fällen ist es auch sicherer, sein Vermögen zu vererben.

Nach Urteil
Gesetzesänderung zur Erbschafts­steuer

Dass Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt hat im vergan­genen Jahr die Erbschafts­steuer für verfas­sungs­widrig erklärt. Klaus Hempel vom SWR fordert den Gesetz­geber nun auf, dieses Urteil rasch umzusetzen.

Famili­en­recht-Blog
BGH: Exhumierung für Vater­schaftstest

Der für das Famili­en­recht zuständige XII. Zivil­senat des Bundes­ge­richtshofs (BGH) hat in seinem Beschluss vom 29.10.2014 (Akten­zeichen: XII ZR 20/14) auf begründeten Antrag einer Frau, die überzeugend vorge­tragen hatte, dass der Tote wahrscheinlich ihr Vater war, die Exhumierung des Mannes angeordnet, um die Vater­schaft feststellen zu lassen.

Urteil aus Karlsruhe
Erbschaft­steuer: Privi­legien für Firmen gekippt

Das Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt hat die Ausnah­me­re­ge­le­gungen des Erbschaft- und Schen­kung­steu­er­ge­setzes für Firme­nerben gekippt. Änderungen am Gesetz sind für 2016 anberaumt. Was das für Firme­nerben zu bedeuten hat und warum kleine bis mittlere Unter­nehmen das Urteil nicht schrecken muss.

Erben
Ein zu kurzes Testament ist auch nicht gut

Um die Erbfolge abzuändern, die vom Gesetz vorge­sehen ist, muss man ein Testament anfer­tigen. Dieses kann man alleine machen. Besser ist es aber, sich dafür Rat von Experten zu holen, vor allem dann, wenn man recht­liche Fachbe­griffe verwendet.

Kunstobjekte
Kunst schätzen lassen: Wie sollte man vorgehen?

So mancher Erbe staunt nicht schlecht, wenn er den Dachboden oder Keller eines verstor­benen Verwandten entrümpelt. Mitunter findet er dort ein Sammel­surium an Bildern, Möbeln, Schmuck oder Büchern. Wie viel diese Gegenstände wert sind, können Laien oft nur schwer einschätzen. Deshalb sollten sie sich an Experten wenden.

Nachlassverwaltung
Erben­ge­mein­schaft kann Flugkosten zurückver­langen

Die Finca auf Mallorca, eine Ferien­wohnung an der Côte d'Azur oder das Appar­tement am Gardasee – wer erbt, muss mitunter mit Reise­kosten rechnen. Entfällt das Erbe auf eine Erben­ge­mein­schaft, können die Kosten aber geteilt werden.

Verfas­sungs­widrig?
Erbschaft­steuer: Privi­legien für Firmen vor dem Aus

Werden Firmen-Erben steuerlich zu Unrecht bevor­teilt? Kippen deshalb nun die Ausnah­me­regeln für vererbtes Betriebsvermögen? Nach dem Anstoß des Bundes­fi­nanzhofs entscheiden am Mittwoch die Richter des Bundes­ver­fas­sungs­ge­richts über die seit 2009 geltende Steuer. Wie die Situation aktuell ist und wohin die Fahrt gehen könnte.

Seite 6 von 7