Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Einkaufen im Netz
Matrat­zenkauf im Internet: Gibt es ein Recht auf Rückgabe?

Der Rechtss­treit um eine im Internet gekaufte Matratze bleibt vorerst weiter ungeklärt. Der Bundes­ge­richtshof hat den Fall an den Europäischen Gerichtshof verwiesen. Der muss nun urteilen, ob eine von der Schutz­folie befreite Matratze umgetauscht werden darf. Eine Expertin für Europäisches Vertrags­recht erklärt auf anwaltaus­kunft.de die Hintergründe.

Seite 1 von 4

Arbeitsrecht
Arbeit­nehmer-Entsen­de­gesetz: Aufzeich­nungs­pflicht von Arbeits­zeiten

Der Einsatz von Leihar­beitern oder Erntehelfern in Landwirt­schaft und Gartenbau ist weit verbreitet. Auch für diese Gruppe kann ein Mindestlohn per Tarif­vertrag vereinbart werden. Bei den Aufzeich­nungs­pflichten der Arbeitszeit greift aber das Arbeit­neh­me­rent­sen­de­gesetz.

Gehalt
Entgelt­trans­pa­renz­gesetz: das müssen Arbeit­nehmer wissen

Sie wollten schon immer wissen, ob Sie fair bezahlt werden? Ein neues Gesetz für mehr Lohnge­rech­tigkeit soll Arbeit­nehmern erleichtern, es heraus­zu­finden. Wie das Entgelt­trans­pa­renz­gesetz funktio­niert, erklärt die Anwaltaus­kunft.

Berühmte Kinder
Mein Kind ist ein Youtube-Star: Was müssen Eltern beachten?

Lisa und Lena, die Lochis, Miley, Ossy.glossy - viele Kinder und Jugend­liche betreiben auf Youtube, Twitch oder Instagram eigene Kanäle und Profile. Manche Kinder werden dabei berühmt und verdienen sogar Geld. Für die Eltern kann sich dann die Frage stellen: Müssen sie ein Gewerbe für ihr Kind anmelden? Wer macht die Steuererklärung und wer unter­schreibt die Verträge für Werbung und Product Placement? Wir zeigen, was Eltern beachten müssen, wenn sich ihr Kind auf Youtube oder in andere sozialen Medien selbstständig macht.

Soziale Medien
Unter­nehmen auf Facebook: Antworten auf die wichtigsten Rechts­fragen

Millionen Menschen in Deutschland nutzen Facebook, viele davon regelmäßig. Diese große Zahl an poten­zi­ellen Lesern bezie­hungs­weise Kunden will sich kaum eine Firma entgehen lassen: In dem sozialen Netzwerk sind deshalb auch immer mehr Firmen präsent. Sobald eine Facebook-Seite nicht mehr privat, sondern geschäftlich genutzt wird, lauern aller­dings recht­liche Fallstricke. Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt, wie Unter­nehmen ihren Facebook-Auftritt rechts­sicher einrichten und unter­halten können.

TV-Beitrag
Teilzeit im Trend: Viele Mitar­beiter kennen ihre Rechte nicht

Jede zweite berufstätige Frau und jeder fünfte Mann hat seine Arbeitszeit schon einmal reduziert. Der Trend ist aufsteigend. Das Gesetz erlaubt es jedem Arbeit­nehmer von seinem Arbeit­geber eine Reduzierung seiner Arbeitszeit zu verlangen. Nur bei sehr schwer­wie­genden Gründen kann der Arbeit­geber dies ablehnen.

Nähen und basteln
Hobby zum Beruf machen: Finanz- und Gewer­beamt infor­mieren

Tun, was einem Spaß macht und damit Geld verdienen? Das klingt wunderbar – und ist dank des Internets für immer mehr Menschen möglich. Auf verschie­denen Platt­formen, aber auch auf Märkten in der analogen Welt bieten Tausende ihre Bastel­ar­beiten, Schmuck oder Künstle­ri­sches zum Kauf an. Was einfach klingt, hat aller­dings einen Haken: Aus Hobby­bastlern können schnell Steuersünder werden. Die Anwaltaus­kunft zeigt, welche Regeln gelten.

Online einkaufen
Amazon Dash Buttons: Das müssen Verbraucher wissen

Mit kleinen Schaltflächen zum gezielten Produktkauf möchte Amazon das Einkaufen im Netz noch alltäglicher machen. Doch die sogenannten Dash Buttons bieten zwar ultra-simple Bedien­barkeit, befinden sich nach deutschem Recht aber in einer Grauzone. Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt, was an den bunten Bestellknöpfen proble­ma­tisch ist.

Gastronomie
Restaurant oder Café eröffnen: Das sollten künftige Gastro­nomen wissen

Wer von einer Arbeit im Büro, auf der Baustelle oder im Krankenhaus frustriert ist, träumt gerne vom Ausstieg. Für die einen ist es ein Leben unter Palmen, für andere ein Dasein als Selbst­ver­sorger in den Bergen, und wieder andere treibt es in die Gastro­nomie. Sie träumen davon, ihre eigene Bar, ihr eigenes Restaurant oder ein eigenes Café zu eröffnen. Falls es nicht bei einem Traum bleibt: Welche recht­lichen Aspekte muss man beachten, wenn man eine Gaststätte aufmachen möchte?

Unternehmensrecht
Betriebsrat hat Anspruch auf ein E-Mail-Funkti­ons­postfach

Betriebsräte müssen mit ihren Mitgliedern und den Mitar­beitern kommu­ni­zieren können – und dies auch auf dem modernen Wege, wie es die Betref­fenden erwarten. Muss der Arbeit­geber dem Betriebsrat ein eigenes E-Mail-Postfach einrichten?

Arbeitsrecht
Kündigung wegen Fettlei­bigkeit: Mit 200 Kilo zu dick für den Job?

Der Arbeit­nehmer bestand darauf, arbeitsfähig zu sein. Der Arbeit­geber behauptete das Gegenteil. Vor dem Landes­ar­beits­ge­richt in Düsseldorf haben sich ein zeitweise 200 Kilo schwerer Arbeiter und sein Arbeit­geber auf einen Vergleich geeinigt.

Seite 1 von 4