Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Arbeitsleben
Gehalts­ver­handlung: Das sollten Arbeit­nehmer wissen

Von mehr Geld träumen viele Arbeitnehmer, doch „automatisch“ kommt die Gehaltserhöhung meist nicht. Arbeitnehmer müssen mit ihrem Arbeitgeber über höheres Gehalt verhandeln. Anwaltauskunft.de erklärt, welche rechtlichen Regeln bei Gehaltsverhandlungen wichtig sind.

Seite 5 von 30

Urlaub
Urlaubs­planung im Betrieb: Wer hat Vorrang?

Es ist jedes Jahr das Gleiche. Die Kollegen reichen ihre Urlaubswünsche ein und schnell ist klar: Es wird so nicht funktio­nieren. Wenn die Urlaubspläne mitein­ander kolli­dieren, können nicht alle Mitar­beiter an den gewünschten Tagen freinehmen. Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt, welche Ansprüche Arbeit­nehmer haben, und wer bei der Urlaubs­planung Vorrang hat.

Es weihnachtet sehr
Urlaub, Weihnachtsgeld, Geschenke: Arbeit­neh­mer­rechte zu Weihnachten

Die Weihnachtszeit ist für manche die schönste, für manche die stres­sigste Zeit des Jahres. Für Arbeit­nehmer sind mit der Weihnachtszeit vielfach auch Rechts­fragen verbunden. Die Deutsche Anwaltaus­kunft erklärt, was mit Blick auf Arbeits­zeiten, Urlaub, Weihnachtsgeld und Krankheit an Weihnachten und zum Jahres­wechsel wichtig ist.

Feste im Betrieb
Weihnachts­feiern: Tipps für Arbeit­geber und Arbeit­nehmer

Weihnachts­feiern sehen viele als nettes Mitein­ander an. Doch auch bei solchen harmlosen Veran­stal­tungen können sich recht­liche Fragen stellen. Zum Beispiel: Wer haftet, wenn sich ein Arbeit­nehmer auf der Weihnachts­feier verletzt? Können Abmah­nungen oder Kündigungen drohen, wenn man sich auf der Weihnachts­feier daneben benimmt? Und: Müssen Arbeit­nehmer überhaupt an einer betrieb­lichen Weihnachts­feier teilnehmen? Wir beant­worten die wichtigsten Fragen rund um das Thema Weihnachts­feier.

Eltern
Elternzeit übertragen: Anspruch auf Arbeits­lo­sengeld kann entfallen

Während der Elternzeit sind Mütter und Väter umfassend geschützt. Sie genießen Kündigungs­schutz, die Elternzeit wird auf ihre Rente und das Arbeits­lo­sengeld angerechnet. Außerdem können Eltern einen Teil der Elternzeit übertragen und zum Beispiel nach dem dritten Lebensjahr ihres Kindes nehmen. Aller­dings kann eine solche Übertragung den Anspruch auf Arbeits­lo­sengeld gefährden.

Kaiser´s Tengelmann
Betriebsübergang: Pflichten der Arbeit­geber, Rechte der Arbeit­nehmer

Kaiser´s Tengelmann, Edeka, Rewe und das Bundes­kar­tellamt haben sich nach monate­langen Verhand­lungen geeinigt: Edeka und Rewe übernehmen die Kaiser´s-Filialen. Das bedeutet: In den Kaiser´s Tengelmann Supermärkten werden Inhaber­wechsel statt­finden, auch Betriebsübergang genannt. Die Anwaltaus­kunft erklärt, was es damit auf sich hat, und welche Rechte und Pflichten sich daraus für Arbeit­geber und Arbeit­nehmer ergeben.

Arbeit und Gesundheit
Darf ein Arbeit­nehmer wegen einer Krankheit gekündigt werden?

Selbst das Kündigungs­schutz­gesetz bewahrt Arbeit­nehmer nicht unbedingt davor, wegen oder während einer Krankheit gekündigt zu werden und den Job zu verlieren. Aller­dings schränkt der Gesetz­geber Kündigungen wegen einer Krankheit ein. Die Anwaltaus­kunft zeigt die wichtigsten Regeln.

Nach dem Erwerbs­leben
Vorzeitig in den Ruhestand: So gleicht man Abzüge bei der Rente aus

Wer vor dem gesetz­lichen Renten­alter in den Ruhestand gehen will, muss mit Abschlägen bei seinen Altersbezügen rechnen, also mit einer lebens­langen Kürzung seiner Rente. Die Deutsche Anwaltaus­kunft zeigt, wie man Abzüge bei der Rente ausgleichen kann.

„Wilder Streik"
Unter­nehmen haben kaum Mittel gegen massen­hafte Krank­meldung

Bei Tuifly haben sich zahlreiche Piloten und Flugbe­gleiter krank gemeldet. Der Arbeit­geber könnte das als wilden Streik gegen den geplanten Unter­neh­men­sumbau auffassen. Nur beweisen lässt sich das kaum. Es sei denn, man findet einen „rauchenden Colt“.

Sozialversicherung
Selbstständig oder abhängig tätig: Wann greift Versi­che­rungs­pflicht?

Wann muss man in die Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeits­lo­sen­ver­si­cherung einzahlen? Immer dann, wenn man abhängig beschäftigt ist. Selbstständige müssen dies nicht. Daher ist die Abgrenzung wichtig – unklare Fälle landen oft vor Gericht.

Seite 5 von 30